R.I.P.: Electronic Arts schaltet fünf Onlinespiele ab

Wenn du ein Fußball-Fans bist, kennst du sicherlich die FIFA-Spielereihe und damit auch den Online-Ableger FIFA World. Brennst du lieber Gummi auf den Asphalt, dürfte dir Need for Speed World ein Begriff sein. Beide Titel kannst du in Kürze aus deinem Gedächtnis streichen, denn: Wie Publisher Electronic Arts (EA) bekannt gab, wird man die beiden Onlinespiele bald beerdigen. Und nicht nur die.

Bye, bye FIFA World und NfS World

fifa-world

Ja, richtig gelesen: EA wird in naher Zukunft – es ist die Rede von “in 90 Tagen” – die Server von FIFA World und Need for Speed World abschalten. Das heißt, dass die rein auf Online-Matches ausgelegten Games offline gehen und nicht mehr gespielt werden können. EA begründet diese Entscheidung damit, dass die beiden -Titel zwar mal eine große Fangemeinde besaßen, diese sei aber in den letzten Jahren deutlich geschrumpft. Somit rentiere sich der Betrieb nicht mehr.

Auch das Geballer wird gestoppt

Die beiden genannten Onlinespiele sind nicht die einzigen, die EA abwickelt: Die beiden Mehrspieler-Shooter Battlefield Heroes und Battlefield Play4Free werden ebenso in Bälde vom Netz genommen.

Mehr zum Thema

>> Browsergames: News, Tipps & mehr

>> Kostenlose Onlinespiele für stundenlangen Spielspaß

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Free2Play (kurz: F2P) ist der englische Fachbegriff für kostenlose Spiele. In der Regel sind damit Onlinspiele gemeint, die du größtenteils gratis spielen kannst. Die Sache hat aber einen Haken: Derartige Spiele finanzieren sich über Item-Selling. Also über das Verkaufen von kostenpflichtigen Spiel-Inhalten wie besondere Gegenstände, schnellere Spiel-Fortschritte oder extra Levels.

Ein Kommentar

  1. Typisch EA halt, mir tun die Spieler leid, die Geld in diese spiele gesteckt haben, und jetzt auf einmal nicht mehr spielen können.

    Antworten

Kommentar schreiben