Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof Spieletest: Viel Spaß bei der harten Arbeit

Name: Family Farm 2 -Dein eigener Bauernhof | Genre: Simulation | Erhältlich für: PC | Hersteller: Rondomedia | Geeignet für: Kinder und Erwachsene

Erinnerst du dich noch an Family Farm? Egal ob ja oder nein – im schönen Nachfolger Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof gilt es ebenfalls, als Landwirt aktiv zu werden und jede Menge Dinge zu erledigen. Das klingt nach harter Plackerei? Ja, aber die bereitet viel Spaß!

Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof: Screenshots

Auf den Bauernhof

Ohne große Umschweife katapultiert dich Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof ins Geschehen. Interaktiv erfährst du in Form diverser Texttafeln und während des Spielens, was zu tun ist. Kümmere dich um einen alten Bauernhof, indem du Felder bestellst, Waren produzierst, dich mit deinem Vieh beschäftigst und sogar Holz fällst, Beeren sammelst oder Essen für deine Arbeiter zubereitest. In erster Linie ist Family Farm 2 ein -Spiel, was bedeutet: Im Laufe eines Tages musst du deine Angestellten beschäftigen, ihnen Aufgaben geben, sie mit Leckereien versorgen und nebenbei auch noch das alte Bauernhaus reparieren sowie zig andere Kleinigkeiten überstehen. Es liegt an dir, die wenige Zeit optimal zu nutzen, sonst kommst du nicht schnell voran oder es mangelt plötzlich an Essen für die Menschen und Tiere.

Lebenssimulation

Nahrungsmangel? Ja, wenn du nicht gut haushaltest, verstimmst du deine Bewohner. Das ist der zweite große Bereich von Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof. Auf gewisse Weise erwartet dich eine Lebenssimulation. Achte auf die Bedürfnisse und vernachlässige nichts – sowohl die Ernte als auch die Arbeiter. Ackerst du hart, bekommst du Belohnungen und mehr und mehr Leute wollen auf deinem Hof leben. Fast wie in einer Kommune – ohne Love & Peace allerdings. Denn manche Arbeiter geben schon ziemlich flapsige, aber lustige Sprüche von sich. An Humor mangelt es nicht.

Hübsch, hübsch

Family Farm 2 sieht auch noch richtig schick aus. Die Landschaften sind sehr liebevoll und gefallen durch niedliche Details, süße Animationen (zum Beispiel der Pferde, Hühner oder Schweine) und sehenswerte Tag- und Nachtwechseln. Dazu gibt’s eine passende Akustik – fein! Trotzdem: Der Einstieg ist gerade für unerfahrene Spieler etwas anstrengend. Es gibt eben schon von Anfang an viel zu beachten. Bringst du genügend Geduld auf, wirst du hier schnell deine Freude haben!

Fazit

Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof ist eine tolle Mischung aus Lebenssimulation und Zeitmanagement-Spiel, die viel Abwechslung mitbringt. Gelungen ist auch die technische Seite. Höchstens Laien werden die erste halbe Stunde bei dem Anspruch etwas schlucken. Aber beißt du dich durch, wirst du nicht so schnell von diesem Werk wegkommen. Den ersten Teil musst du übrigens nicht kennen.

  • Gelungener Mix aus Simulation und Management-Spiel
  • Schöne Grafik
  • Viel zu tun
  • Zahlreiche Tierarten und Arbeiten auf dem Bauernhof

  • Für Anfänger zu Beginn etwas knackig
  • Tätigkeiten arten nach einer Weile in Routine aus
  • Speichern nur am Ende eines Arbeitstages möglich

Mehr zum Thema

>> Family Farm 2 – Dein eigener Bauernhof kaufen

>> Mehr über Zeitmanagement-Spiele

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

In Zeitmanagement-Spielen (hin und wieder auch Klick-Management genannt) geht es darum, dass du unter Zeitdruck einem oder mehreren Spielcharakteren Aufgaben zuweist. Meist geht es darum, Bäume zu fällen, Straßen zu bauen oder Regale in Shops einzuräumen. All das erledigen die Spielcharaktere auf einen Klick. Da die Aufgaben schnell vielfältig werden, artet der Spielablauf bald in hektisches Geklicke aus.

Ein Kommentar

Kommentar schreiben