Razer bringt sein zweites Gaming-Smartphone auf den Markt

Während es früher nur die Gelegenheitsspieler waren, die unterwegs am Smartphone legere Spiele spielten und von „echten Gamern“ nur belächelt wurden, hat sich das Mobile Gaming inzwischen zu einem wahren Phänomen entwickelt. Mit Hits wie den Battle-Royale-Games PUBG: Mobile und dem plattformübergreifenden Fortnite oder auch Hearthstone hat sich mobiles Gaming bereits seit einer Weile als ernstzunehmendes Genre etabliert. Mit den neuen Technologien von heute handelt es sich bei den Smartphones schon viel mehr um kleine Hightech-Taschencomputer als nur um ein „Handy“, die fast schon mit Konsole und PC mithalten können. Genau das hat sich Gamer-Elektronikhersteller Razer auch gedacht. Als erster Hersteller entwickelte Razer ein Smartphone, das seinen Fokus von vorneherein auf flüssiges Gaming legt: Das Razer Phone kam im November 2017 auf den Markt. Mit Konkurrenten wie dem Samsung Note 9, auf dem Fortnite sogar werksmäßig installiert ist, dem ASUS ROG Phone und dem Xiaomi Black Shark fällt der Vorreiter von Razer allerdings zurück. Nun soll ein weiteres Razer Phone auf den Markt kommen, das sämtliche Wünsche der Smartphone-Gamer erfüllen soll.

Smartphones: Die neue Gaming-Plattform

Die Gaming-Landschaft ist inzwischen auf dem Mobilgerät so groß wie noch nie zuvor. Allein in Deutschland beträgt der Umsatz im Segment Mobile Spiele 2018 etwa 445 Millionen Euro, laut Prognosen soll dieser Umsatz bis 2022 sogar auf über 480 Millionen Euro ansteigen. Inzwischen lassen sich auf dem Mobilgerät sämtliche Arten von Spielen spielen: Von Gelegenheitsspielen wie dem farbenfrohen Candy Crush Saga, Clash Royale oder Karamba Slot Spiele, über Spiele mit erweiterter Realität wie Pokémon Go bis hin zu Gaming-Giganten, die wir bis vor nicht allzu langer Zeit nur auf dem PC vermutet hätten, wie etwa Fortnite und PUBG: Mobile. Sogar professionelle eSports-Turniere finden inzwischen auf mobilen Geräten statt. Dass Smartphonehersteller hier einsteigen wollen, ist daher kaum verwunderlich.

Was ein Gaming-Smartphone können muss

Bei der Herstellung von Gaming-Smartphones wird von Anfang an in erster Linie darauf wertgelegt, dass Spiele mit hohen technischen Anforderungen flüssig laufen. Hochleistungsfähige Prozessoren und eine starke Grafik, die anspruchsvolle Spiele bestmöglich auf den Bildschirm bringen sind ein Muss, sowie weitere Features, die auf die Ansprüche von Gamern ausgelegt sind. Das erste Razer Phone konnte in dieser Hinsicht schon einiges liefern. Besonders beeindruckend ist die 120-Hertz-Rate, die der 5,7“-Bildschirm zustande bringt. Im Vergleich zu den gewöhnlichen 60 Hertz, die die meisten Smartphones erreichen, kann das Razer Phone mehr Frames pro Sekunde darstellen. Spiele laufen so deutlich flüssiger, sind detailreicher und visuell ganz schön beeindruckend. Das Razer Phone ist das erste Smartphone mit dieser Technologie, was es weiterhin hervorstechen lässt. Leider konnte das Razer Phone in vielen anderen Bereichen nur mittelmäßig abschneiden. Ist es zwar auf Gamer abgestimmt, dafür fielen andere Bereiche stark ab: Es ist teuer, die Kamera bringt nur eine sehr schwache Qualität und wasserdicht ist das Gerät auch nicht, was inzwischen bei einer Vielzahl an Smartphones Standard ist. Dennoch scheint das Razer Phone dem Hersteller genügend Geld eingebracht zu haben, um nun in eine zweite Generation zu investieren. Diese soll nun mehr auf dem Buckel haben.

Die zweite Generation: Das Razer Phone 2

Noch sind die genauen Spezifikationen des neuen Razer Phone nicht veröffentlicht worden. Dennoch gibt es wie immer auch diesbezüglich reichlich Leaks, die bereits einiges an Infos zum neuen Razer Phone vermuten lassen. Das Unternehmen selbst gab bereits bekannt, dass Razer nun seine Ressourcen in die Entwicklung des zweiten Smartphones steckt, sowie begleitende Software, durch die ihre Programme und Dienste vom PC auf den mobilen Markt erweitert werden sollen. Keine Überraschung wäre es, wenn auch die zweite Generation über eine 120-Hertz-Rate verfügt. Zudem soll der rasante Snapdragon 845 Prozessor eingebaut werden mit 8 GB RAM und einem Speicher von immensen 512 GB – jede Menge Leistung und Platz für die Gaming-Giganten. Diese sollen wohl auf einem Bildschirm mit einer Auflösung von 2.560 × 1.440 Pixeln laufen und auch die Lautsprecher, die wir bereits vom ersten Razer Phone kennen, sorgen wieder für besten Sound mit Dolby-Stereo-Lautsprechern mit THX-Zertifizierung. Was an weiterer Leistung im neuen Gerät stecken wird ist noch nicht bekannt. Es lässt sich allerdings vermuten, dass es mit Hinsicht auf gewöhnliche Smartphones wohl kaum aktuelle Platzhirsche wie das Samsung Note 9 oder OnePlus 6 übertreffen wird.

Smartphones sind die neuen Spielekonsolen der Moderne. Der mobile Spielemarkt zeigt ein stetiges Wachstum und bereits jetzt lassen sich eine Vielzahl der leistungsstarken Games auf dem Smartphone spielen. Um mit dem Trend mithalten zu können und Spielern die nötige Technik zu bieten, sind die Hersteller nun zunehmend dabei, Smartphones speziell für Gamer herauszubringen. Das Razer Phone konnte bereits einiges, fiel in anderen Bereichen allerdings ab. Mit dem Razer Phone 2 soll das mobile Gaming neu definiert werden – Wir sind gespannt.

Magst du den Beitrag teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on LinkedIn
Linkedin

Kommentar schreiben