Quizduell Cheat: Mit diesem Trick gewinnst du jede Runde

Name: Quizduell | Genre: Quiz | Erhältlich für: Android, iOS | Hersteller: FEO Media | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

quizduell-1Das Spielprinzip ist uralt und die Grafik nicht wirklich hübsch, trotzdem hat es sich zum Mega-Hit gemausert: Wir reden hier vom Mobilspiel Quizduell. Wie ein Virus hat es sich verbreitet und wurde millionenfach heruntergeladen. Ganz Deutschland ist im Quizduell-Fieber. Gehörst du auch dazu? Wenn ja, dann dürfte dir folgender Trick – der mit der kostenlosen und kostenpflichtigen Fassung funktioniert – gefallen, mit dem du jede Runde gewinnst.

Fieser Schummelei mit dem Quizduell-Cheat

Der Spielspaß von Quizduell besteht ja darin, dass sich Menschen – oft Facebook-Freunde – mit ihrem Wissen messen. Wer weiß mehr, wer ist der Schlauere? Darum geht es in Quizduell. Deswegen wollen wir dich vor dem Einsatz des folgenden Tricks – oft auch als „Cheat“ (Betrug) oder „Hack“ (harter Eingriff) bezeichnet – hinweisen, dass er  Mitspielern gegenüber fies ist. Denn so schaffst du dir einen Vorteil, der das Prinzip des Spiels zunichte macht. Setze ihn also bitte nicht zu oft ein, ansonsten verärgerst du deine Freunde!

>> Tolles Geschenk: Quizduell – Das Buch bei Amazon bestellen

Quizduell-Trick nur für Android-Besitzer

Außerdem ist der folgende Quizduell-Trick nur auf Smartphones und Tablets mit dem Android-Betriebssystem einsetzbar. Für iPhone- und iPad-Besitzer gibt es zwar ebenfalls einen Hack, der ist aber nur durch den Eingriff in das iOS-Betriebssytem möglich und somit aus unserer Sicht in keiner Weise empfehlenswert. Unsere Beschreibung bezieht sich also nur auf die Android-Fassung von Quizduell.

>> Quizduell Cheat 2: So kannst du auch auf dem iPhone schummeln

>> Quizduell: So kriegst du eine Krone

So geht der Quizduell-Cheat, Schritt 1

Starte eine Quizrunde gegen einen Mitspieler. Sobald du die erste Frage beantworten sollst, deaktivierst du jede Art von Internet-Verbindung deines Smartphones oder Tablets. Das geht am schnellsten, wenn du in den sogenannten „Flugmodus“ schaltest. Da Android leider kein einheitliches Betriebssystem ist, ist das auf jedem Gerät etwas anders. So kannst du beispielsweise bei vielen Samsung-Handys durch einen Druck auf den seitlichen An/Aus-Knopf ein Menü öffnen, in dem du den Offline-Modus (der entspricht dem Flugmodus) einschaltest. Ist das erledigt, siehst du in der Regel ganz oben auf dem Display ein kleines Flugzeug-Symbol. Die Striche, die normalerweise deine Empfangsstärke anzeigen, und das WLAN-Symbol (drei Halbkreise) müssten verschwunden sein.

Nun kannst du Quizduell weiterspielen und die Fragen in Ruhe beantworten. Hierbei ist es egal, ob du richtig oder falsch liegst. Wichtig ist, dass du dir die korrekten Antworten merkst. Nachdem die drei Fragen beendet sind, würde das Mobilspiel deine Ergebnisse normalerweise über die Internet-Verbindung hochladen und mit denen deines Mitspielers vergleichen – das ist aber im Flugmodus nicht möglich. Damit kommen wir zum nächsten Schritt.

>> Tipp: Kostenlose Onlinespiele für zwischendurch

Schritt 2: Quizduell-Daten löschen & neu starten

quizduell-2Nun wird es etwas komplizierter. Denn du musst in den „Anwendungsmanager“ (oft auch als „Taskmanager“ bezeichnet) wechseln. Wie du dorthin kommst, unterscheidet sich leider auch von Smartphone zu Smartphone und von Android-Version zu Android-Version. Bei einem Samsung S4 gelangst du beispielsweise zu diesem, indem du mit deinem Finger vom oberen Bildschirmrand nach unten wischst. Danach klickst du auf das Zahnrad-Symbol, gehst auf den Menüpunkt „Optionen“ und dann auf „Anwendungsmanager“. Im Anwendungs- oder Taskmanager suchst du nach der Quizduell-App und klickst auf das Symbol. Danach solltest du auf einen Bildschirm gelangen, der ungefähr so wie hier im Bild links aussieht.

Tippe auf den Button „Daten löschen“. Keine Angst, hinter dieser Auswahl verbirgt sich weniger als der Namen vermuten lässt. Denn damit werden größtenteils nur vorläufige Speicherstände des Casual Games gelöscht, keine wichtigen Daten. Genau diese vorläufigen Speicherstände müssen entfernt werden, damit der Quizduell-Cheat funktioniert!

Hast du den „Daten löschen“-Button betätigt, deaktivierst du den Flugmodus (schaltest also den Internet-Zugriff wieder ein) und wechselst in die Quizduell-App. Nachdem du dich eingeloggt hast, gehst du in die Übersicht der offenen Spiele und wählst das letzte aus. Wie du dann siehst, gelangst du nun genau in die Runde, bei der du gerade „betrogen“ hast. Da du dir die richtigen Antworten gemerkt hast, kannst du sie jetzt richtig eingeben und mit deinem vermeintlichen Wissen punkten.

>> Weitere nützliche Tipps & Tricks zu Spielen

Der Quizduell-Trick als Video erklärt

War dir unsere Beschreibung zu kompliziert oder nicht gleich verständlich? Dann schaue dir doch folgendes Video an. Hinweis: Da sich wie bereits erwähnt jedes Android-Handy bzw. -Tablet etwas anders bedient, sind die im Video gezeigten Wege leicht unterschiedlich zu unserer Beschreibung. Aber im Grunde geht es um die identischen Abläufe.

 

Fazit zum Quizduell-Trick

Das Schummeln in Quizduell ist gar nicht so einfach, ziemlich zeitaufwändig und umständlich. Und das ist auch gut so, finden wir. Denn Mehrspieler-Spiele leben von den ehrlichen Leistungen der Mitspieler. Somit hoffen wir, dass du den hier beschriebenen Quizduell-Cheat nicht all zu oft anwendest. Ehrlich währt am längsten – und macht auch am meisten Spaß!

Mehr zum Thema

>> Quizduell-Tipp: So kriegst du die Krone für deinen Avatar

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

6 Kommentare

  1. Al23 am

    Prima Video, so erklärt sich manches Universalwissen auch bei sehr speziellen Details. Nur ein Fehler hat das Video und sollte überarbeitet werden: Man kann die Passworteingabe trotz verpixelung auf der eingeblendeten Tastatur mitverfolgen. Also bitte dringend ändern. 🙂

    Antworten
  2. Detlef Lüben am

    Herr Pilawa sagte: „Kein Punkt für niemanden“. Das ist meiner Meinung nach falsch. Wenn niemand keinen Punkt bekommt, dann muss also irgendwer einen bekommen. (doppelte Verneinung). Leider sagen das viele Moderatoren, auch Frank Elster. Ob es dadurch richtiger wird ? Ich bezweifele das.

    Antworten

Kommentar schreiben