Innovationen in der Spielebranche

Die Spielebranche ist mittlerweile eine gigantische Industrie geworden, in der abertausende Menschen tagtäglichen an neuen Spielen, Systemen und Innovationen arbeiten. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich enorm viel getan. eSports sind von einem Nischenphänomen zu einer weltweiten Attraktion geworden, Spiele setzen auf VR- und AR-Technologien, um immersive Erfahrungen zu erschaffen und die neuen Konsolen stehen bereits vor der Tür. Welche großen Sprünge die Spielebranche in den letzten Jahren gemacht hat und worauf man sich auch in Zukunft noch freuen darf, haben wir einmal genauer unter die Lupe genommen!

VR-Technologien erobern Konsole und PC

Obwohl VR-Brillen bereits vor einigen Jahren in ersten Ausführungen erschienen sind, hat es einige Zeit gedauert, die Technik wirklich auszureifen. Mittlerweile sind jedoch viele Titel verschiedenster Genres erschienen, die alle Erwartungen übertroffen haben. Das Spiel Stormlandist ein solches Game und hat unter „Brillenträgern“ zu Release einen wahren Hype ausgelöst. Im Spiel schlüpft man in die Rolle eines Roboters, der seine Fähigkeiten verbessern und seine Freunde retten muss. Dabei kämpft er sich durch eine Welt, die schöner nicht sein könnte. Dramatische Wolkenlandschaften, beeindruckende Bergpanoramen und mystische Wälder sind dabei mit von der Partie. Die Nutzung der Waffen ist mittlerweile sehr intuitiv, sodass Spieler wirklich tief in die Geschichte eintauchen können. Bald hat man ganz vergessen, dass man selbst kein Roboter ist. Aber auch abseits der großen Titel sieht man mittlerweile Potential für VR-Technologien. So wurden sie bereits beim Online-Pokerraum PokerStars eingesetzt, um das klassische Kartenspiel an exotische Orte zu bringen, wie zum Beispiel eine Yacht in Monte Carlo, ein Saloon im Wilden Westen oder sogar eine Raumstation. Welche weiteren Spiele und Genres in Zukunft folgen werden, ist ungewiss. Eins ist aber klar: VR ist gekommen, um zu bleiben.

AR-Spiele für mobile Geräte 

Während VR-Technologien die Konsolen revolutionieren, hat sich die erweiterte Realität (AR) vor allem im mobilen Bereich durchgesetzt. Das macht Sinn, denn es benötigt eine Kamera, um den Effekt zu nutzen. Das wohl erfolgreichste AR-Spiel der letzten Jahre war Pokémon Go. In diesem Spiel konnten Pokémon-Fans ihre Träume wahr werden lassen und in der freien Natur nach den kleinen Monstern jagen. Dabei filmt die Kamera des Smartphones die Umgebung und projiziert die kleinen Figuren auf den gefilmten Hintergrund. Um das Spiel nicht zu einfach zu machen, befinden sich gewisse Pokémon nur an bestimmten Orten oder sogar nur in einigen Ländern. Hardcore-Fans waren sogar bereit Reisen anzutreten, um den großen Fang zu machen. Gleichzeitig wurden spezielle Gadgets wie das Pokémon Go Plus Armband entwickelt, um das Spielerlebnis weiter zu vertiefen.

Ein zweites Beispiel der mobilen AR-Technologie war Minecraft Earth, welches im Oktober 2019 veröffentlicht wurde. In der AR-Version vom Klassiker Minecraft konnte man seine geliebten kleinen Blöcke in die echte Welt setzen – zumindest auf dem eigenen Smartphone-Bildschirm. Das Spiel wurde allerdings 2021 eingestellt, um die eigenen Ressourcen auf das Hauptspiel und andere Projekte konzentrieren zu können. Dennoch hat die Technologie im mobilen Gaming noch ein enormes Potential. Wir sind gespannt, auf welche Titel wir uns noch freuen dürfen.

eSports in Arenen mit Zuschauerrekorden

Als man vor einigen Jahren von der eSport-Szene in Südkorea, Japan oder China hörte, wurde der Trend eher noch belächelt. Man konnte sich nicht erklären, warum es einen eigenen TV-Sender für StarCraft in Südkorea oder Fans ganze Hallen stürmten, um anderen Menschen beim Computerspielen zuzusehen. Heute ist das ganz anders. Mit der Zeit wurde immer mehr klar, dass sich einige Computerspiele perfekt für den Wettkampf eignen. Das Training der Spieler ist sogar mit dem traditioneller Sportler vergleichbar, auch wenn es weniger mit körperlicher Anstrengung zu tun hat. eSportler trainieren bis zu acht Stunden am Tag vor dem Computer oder an der Konsole und sind enormen Belastungen ausgesetzt. Die Belohnung dafür? Ruhm, Bekanntheit und große Preisgelder. Heute gibt es bereits schon viele deutsche eSport-Teams, die in der ganzen Welt unterwegs sind, um in Spielen wie League of Legends, Dota 2 oder Counter-Strike: Global Offensive anzutreten. Einige Fernsehsender im Bereich Sport übertragen die Spiele sogar mittlerweile live, nicht anders als ein Fußballmatch.

Es gibt einige wichtige Innovationen der letzten Jahre innerhalb der Spielebranche, die Gaming bleibend verändert haben. Technologische Fortschritte haben große Veränderungen herbeigeführt, die unsere Art zu spielen neu definieren. Auch der Weg zum professionellen Gamer ist heute kein Traum mehr, denn heute werden eSports weltweit sehr ernst genommen. Dadurch entstehen wiederum immer mehr wettkampffähige Spiele, die von der breiten Masse gefeiert werden. Das Zusammenspiel dieser Trends und Fortschritte prägt die Industrie maßgeblich.

Magst du den Beitrag teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on LinkedIn
Linkedin

Kommentar schreiben