Real Whales Spieletest: Mauer Foto-Trip

Name: Real Whales | Genre: Simulation | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad, Android | Hersteller: Prope | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

Wale und Define beobachten und fotografieren – das ist mal eine neuartige und faszinierende Idee für ein Spiel. Deswegen haben wir uns mit großer Vorfreude auf die App Real Whales gestürzt. Nicht nur, weil der Titel interessant klingt, sondern auch, weil hinter dem iOS- und Android-Spiel der Erfinder der berühmten Sonic-Spiele steckt. Doch schon bald wich unsere Begeisterung einer Ernüchterung…

Real Whales: Screenshots

Kaum Gemeinsamkeiten zu Sonic

Mit Highspeed durch bunte Welten rasen, durch Loopings heizen und fantasievolle Gegner plattmachen – darum geht es in den vielen Spielen mit Sonic the Hedgehog. Erfinder Yugi Naka hat aber Entwickler Sega verlassen und setzt nun neue Ideen um. Mit seiner neuen Firma Prope brachte er zum Beispiel kürzlich die App Real Whales heraus. Hier stehen ebenfalls Tiere im Vordergrund. Das war’s auch schon mit den Gemeinsamkeiten zu Sonic.

Wale und Delfine fotografieren

Denn bei Real Whales steht nicht Dauer-Action im Vordergrund, sondern das beschauliche Bestaunen von Walen und Delfinen. Diese beobachtest du von deinem Schiff aus. Immer dann, wenn die Säugetiere auftauchen, sollst du sie fotografieren. Und das in möglichst spektakulären Posen, zum Beispiel wenn sie aus dem Wasser springen. Für jedes Bild erhältst du Punkte. Je besser und schöner das Motiv, desto mehr Punkte ergatterst du. Somit entsteht bei Real Whales etwas Hektik. Alle paar Sekunden lässt sich ein Meeresbewohner blicken und du musst dich schnell genug in seine Richtung drehen sowie auf den Auflöser drücken.

Eintöniges Spielprinzip

Deine Wal-Beobachtungen kannst du rund um den Globus vornehmen. Doch du Locations müssen erst mit hohen Punktzahlen freigeschaltet werden. Somit kehrst du immer und immer wieder an die gleichen Meerespassagen zurück. Hast du die erforderlichen Punkte zusammen, aktivierst du neue Gegenden, um dort wieder die faszinierenden Tiere vor die Linse zu kriegen und weitere Punkte zu verdienen. Mehr gibt’s in Real Whales leider nicht zu tun. Das Aktivieren neuer Locations ist dein einziges Spielziel. Übrigens: Bist du zu faul oder zu schlecht, dann brauchst du Real Whales nicht mal scheibchenweise spielen – du kannst neue Levels auch ganz einfach für echtes Geld kaufen.

Real Wahles Trailer

Fazit

Die Sonic-Spiele sind geniale Dauerbrenner voller cooler Ideen. Aber bei Real Whales hat Gamedesigner Yuki Naga daneben gegriffen. Grundlegend ist die Idee, Wale und Delfine zu beobachten, interessant – bei der Umsetzung hat der Japaner aber den Spielspaß vergessen. Da es außer Geldverdienen und Freischalten von Locations keine Ziele gibt, verliert das tierische Smartphone- und Tablet-App schnell seinen Reiz. Schade, da wäre mehr drin gewesen!

  • Neuartige Idee
  • Schöne Umsetzung der Tiere
  • Kaum Stress

  • Kaum Aktionen
  • Spielprinzip nutzt sich schnell ab

Mehr zum Thema

>> Real Whales Free für Android herunterladen

>> Real Whales für iOS kaufen

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben