Die Nintendo Switch hat ein nerviges Problem – und es gibt keine Lösung dafür

Wer auf dem PC oder einer modernen Konsolen spielt, hat sich längst an ein Feature gewöhnt: der Datensicherung über die Cloud, also dem Onlinespeichern deiner Spielstände. Sogar Smartphone- und Tablet-Spiele bieten inzwischen diese wichtige Funktion an – nur die Nintendo Switch bleibt in der Zeit zurück. Woran liegt das?

Switch: Kommt eine Cloud-Speicherung?

Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten, denn auf die Frage warum Nintendo derzeit noch auf eine Cloud-Speicherung verzichtet, will niemand von Nintendo verraten.

Die Webseite Kotaku bekam auf mehrfaches Nachhaken eine wenig zufriedenstellende Antwort von Reggie Fils-Aimé, dem Chef von Nintendo of Amerika. Fils-Aimé sprach davon, dass es derzeit „andere Prioritäten“ als ein Abspeichern der Savegames übers Internet gäbe.

Übersetzt bedeutet das: Nintendo kennt das Problem, arbeitet aber nicht an einer Lösung. Wie nervig!

Was bedeutet das für die Switch-Besitzer?

Wer aktuell ein Problem mit seiner Nintendo Switch hat und diese zur Reparatur einschicken muss, hat keine andere Wahl, als zu hoffen, dass die mühsam erspielten Spielstände noch da sind.

Hoffen und vielleicht Beten – das scheint echt angesagt zu sein. Denn mehre Spieler beschreiben dass Problem, dass es zu Datei-Verlusten während der Reparatur gekommen sei. Das bedeutet: Die hart erspielten Savegames waren weg. 

Was bringt die Zukunft?

Nintendo hat für das Problem bzw. fehlende Feature aktuell keine Lösung. Und wie es scheint, wird es in naher Zukunft auch keine Lösung geben. Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es aber: 2018 soll die Switch einen Online-Service erhalten. Hoffentlich wird dieser ein Abspeichern der Spielstände in der Cloud beinhalten.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

4 Kommentare

  1. invincible warrior am

    Ach kommt, was soll die Panikmache? Meines Wissens sind abseits mangelhaft produzierter Switches (minimales Problem) Ausfaelle auessserst gering. Das betrifft also zur Zeit nur ein paar Nutzer. Lasst erstmal Nintendo das Onlineding richtig hinbekommen und dann kann man immer noch meckern. Ich vermute naemlich stark, dass Cloudsaves mit dem Onlineservice online gehen. Nintendo sagt nur nix, weil noch nicht alle Features 100% bestaetigt sind und als japanisches Unternehmen nicht am Ende dastehen wollen und ein angekuendigtes Feature vielleicht doch canceln muessen.

    Antworten
  2. Tommy am

    Wir leben im Jahr 2017!! Jede popelige App bietet heutzutage Cloud-Savegames an, echte Konsolen sowieso. Nur Nintendo verpennt den Lauf der Zeit – typisch!

    Antworten

Kommentar schreiben