„Katastrophal“, „kompliziert“, „Chathölle“: Nintendo Switch Online steht in der Kritik

Mit der Nintendo Switch hat es Nintendo endlich wieder geschafft: Nach dem Verkaufsflop namens Wii U brachten die Japaner endlich wieder eine heiß begehrte Konsole auf den Markt, die mit erstklassigen Spielen punkten kann. Also: Alles super, oder?!? Nein!

Switch Online: Der Service hechelt der Zeit hinterher

Die Switch ist eine Mischung aus stationärer Konsole und Tablet, quasi eine Mixtur aus Playstation und iPad. Das ist klasse. Und modern. Wobei … das stimmt nicht ganz: Heutzutage spielt die Musik auch online, ohne Internetdienste geht es nicht – außer man ist Switch-Besitzer.

Mit einem Browser im Internet surfen – das gibt’s bei der Switch nicht. Netflix-App starten und seine Lieblingsserie schauen – nicht bei der Switch. Spielstände in der Cloud speichern – leider nein, liebe Switch-Fans. Gegen andere menschliche Kontrahenten online antreten – geht irgendwie, aber Spaß macht das noch keinen.

Richtig gelesen: Mit der Nintendo Switch kannst du nun auch online gegen deine Freunde spielen. Der Service mit dem Namen Switch Online ist ganz neu gestartet, allerdings erntet er viel Kritik.

Switch Online: die Kritikpunkte

Das sind die nervigsten Probleme des neuen Onlinedienstes:

  • Switch Online kannst du nicht über die tragbare Konsole, sondern nur über dein Smartphone starten
  • Aktuell wird lediglich das Spiel Splatoon 2 unterstützt
  • Die Bedienung ist recht umständlich
  • Du kannst nur _vor_ einem Spiele-Match mit deinen Freunden per Sprachchat kommunizieren
  • Im Spiel ist nur ein Chat mit Text und Gesten möglich
  • Die Chat-App muss auf deinem iPhone oder Android-Handy während des Spielens immer aktiv sein, ansonsten bricht der Chat ab
  • Um im Handheld-Modus der Switch den Voice Chat richtig nutzen zu können, benötigst du eine spezielle Hardware-Ausrüstung
  • Ab 2018 wird Switch Online kostenpflichtig sein

Aufgrund dieser Kritikpunkte kommt der neue Online-Dienst von Nintendo in der Fachpresse nicht wirklich gut weg. „Unter dem Strich ist er schlechter, als ich befürchtet habe“, sagt zum Beispiel ein Redakteur von Eurogamer.com, derStandard.at bezeichnet Switch Online als „Chathölle“.

Was hältst du von dem neuen Mehrspieler-Service für die Switch? Sagt er dir zu? Oder findest du ihn auch so schlecht?

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben