Maja Spieletest: Flotte Biene für die Kleinen

Name: Maja | Genre: Geschicklichkeit | Erhältlich für: Nintendo DS | Hersteller: Ubisoft | Geeignet für: Kinder

Die kleine Biene Maja darf wieder ein neues Abenteuer überstehen. Sie schnappt sich ihren Freund Willi und gemeinsam erleben sie allerlei farbenfrohe Dinge. Das Nintendo DS-Spiel Maja von Hersteller Ubisoft ist aber wirklich nur was für die Kleinen.

Maja: Screenshots

Die Königin ruft

Die Geschichte von Maja, so der kurze Name des neuen NDS-Spiels, wird an sich schön vermittelt. Die bezaubernde Biene erzählt mit deutscher Sprachausgabe höchstpersönlich von ihren Abenteuern. Mit ihrem besten Freund reist sie nämlich zur Bienenkönigin, die sie eingeladen hat. Das ist ganz niedlich gemacht, aber stellenweise für Kinder etwas zu lang geraten. Manchmal musst du schon drei, vier Minuten der Handlung folgen, bis es endlich zur Sache geht. Das ist schon etwas öde.

Abwechslung?

Bei Maja fliegst du mit der Heldin aus der (neuen) TV-Serie herum, um an vorgegebenen Orten über 40 Minispiele zu meistern. Mal fängst du Honigtropfen, ein anderes Mal suchst du im Stil eines -Spiels bekannte Figuren. Oder du sammelst Honigwaben ein, bringst Sonnenblumen zum Blühen, fliegst mit anderen um die Wette oder rubbelst auf dem Touchscreen des NDS etwas frei. Ja, wenn du die Herausforderungen das erste Mal meisterst, wirst du ganz ordentlich unterhalten. Aber noch einmal möchtest du dich an den Aufgaben, zum Beispiel im freien Spiel, nicht versuchen. Denn viele Minispiele sind sehr oberflächlich, monoton und auch für den Nachwuchs womöglich zu leicht. Maja spricht hier ganz offensichtlich Eltern an, die ihren drei- bis fünfjährigen Kids etwas zum Spielen geben wollen.

In Ordnung

Maja ist für den Nintendo DS gemacht, auf dem Nachfolger (dem Nintendo 3DS) wirkt das Spiel optisch schon sehr antiquiert. Das liegt daran, weil die Minispiele manchmal recht lieblos umgesetzt wurden. Die Welt, in der Maja herumfliegt, ist da schon viel hübscher. Aber diese ist ja leider nur Mittel zum Zweck, um stur alle Missionen zu absolvieren. Gut wiederum ist der Ton mit passenden Melodien und der originalen Sprecherin, die Maja auch im TV synchronisiert.

Fazit

Maja ist eine unterhaltsame Minispiele-Sammlung für sehr junge Spielanfänger. Ältere Kinder (ab sieben bis acht Jahren) werden hier kaum gefordert, denn die Aufgaben sind weitgehend primitiv gehalten und eintönig. Hätten diese mehr Abwechslung geboten oder wären sie zumindest etwas gehaltvoller, hätte Maja ein gutes Spiel werden können. So ist es wirklich nur etwas für die Kleinen, welche die neue Maja im Fernsehen abgöttisch lieben und nicht genug von ihr bekommen können.

  • Gute deutsche Sprachausgabe
  • Sehr einsteigerfreundlich
  • Bekannte Figuren aus der TV-Serie

  • Teils viel zu einfach
  • Wirkt oftmals lieblos
  • Minispiele sind häufig sehr billig

Maja kaufen

>> Maja bei Amazon bestellen

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Bei Wimmelbild-Spielen musst du in detailreichen Szenen vorgegebene Gegenstände finden. Und das oft unter Zeitdruck. Meist bieten derlei Spiele auch Tipps zum Finden der Objekte an, die aber nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Kommentar schreiben