Wie viel Geld braucht man, um im Online Casino zu starten?

Wer an ein Casino denkt, dem kommen meist Bilder von Herren im Anzug und Damen im Abendkleid in den Sinn, die an edlen Tischen relevante Geldbeträge setzen. Selbst wenn man darüber nachdenkt, was das absolute Minimum für den Besuch einer Spielbank ist, so kommt zumindest auf einige Hundert Euro. Schließlich lassen die Mindesteinsätze an den Tischen nicht zu, dass Sie nur ein paar Cent pro Spiel setzen. Doch wie sieht das eigentlich in einem Online Casino aus? Dass hier wohl keiner in Anzug und Abendkleid spielt, ist klar, doch wie sieht es mit den Mindesteinsätzen aus?

Spielen ohne Bezahlung

Tatsächlich ist hier ein überraschender Trend zu erkennen. Die meisten modernen Anbieter für Online Glücksspiel liefern ihr komplettes Angebot mittlerweile kostenfrei zum Test. Um den Einstieg besonders leicht zu machen, verlangen viele dafür nicht einmal eine Anmeldung. Doch warum ist das so? Die Antwort ist einfach. Auf diese Weise versprechen sich die Online Casinos den ein oder anderen Neukunden, der letztendlich dann um Echtgeld spielt. Da Casinospiele grundsätzlich einen Hausvorteil aufweisen, sprich langfristig dem Casino Geld einbringen, wollen die Anbieter so viele Kunden wie möglich.

Spielen gegen Bezahlung

Als sei Gratisspielen als Anreiz noch nicht genug, bieten manche Anbieter jetzt sogar schon Geld dafür, wenn man auf ihrer Seite spielt. So ist es keine Seltenheit, dass ein Casino mit 10 Euro Willkommensbonus ohne Einzahlung wirbt. Wie soll sich das denn für die Anbieter rechnen? Eine berechtigte Frage, auf die es jedoch eine einfache Antwort gibt. Das Guthaben, welches Sie für Ihre Neuanmeldung erhalten, ist erstmal nicht auszahlbar. Damit wird verhindert, dass sogenannte Bonusjäger sich einfach nur anmelden, um das Geld abzugreifen. Um letztendlich auszahlbar zu werden müssen vom Casino gestellte Bedingungen erfüllt werden.

Können Sie das umsetzen?

Tatsächlich spricht man in diesem Zuge von den sogenannten Umsatzbedingungen. Diese setzen sich aus folgenden 5 Punkten zusammen:

  1. Umsatzfaktor
  2. Zeitraum
  3. Maximaler Einsatz pro Spiel
  4. Maximale Auszahlung
  5. Erlaubte Spiele

Ein geläufiger Umsatzfaktor ist zum Beispiel 30. Das bedeutet, erst, wenn Sie Ihr gesamtes Bonusguthaben 30-mal eingesetzt haben, wird es zu Echtgeld. Auf diese Weise sorgt das Online Casino dafür, dass es zumindest rein rechnerisch das Geld wieder zurückgewinnt.

Einfache Mathematik

Der Grund dafür ist wiederum der Hausvorteil. Nehmen wir zum Beispiel einen geläufigen Spielautomaten. Dieser hat einen Hausvorteil von 3%. Bedeutet, von jedem Einsatz gehen im Durchschnitt 3% an den Betreiber. Wenn Sie jetzt also Ihre 10 Gratis Euro 30-mal einsetzen, passiert Folgendes. Jedes Mal verlieren Sie im Schnitt 30 Cent. 30-mal einsetzen multipliziert mit 30 Cent ergibt 9 Euro. Durchschnittlich gewinnt das Casino durch die gestellten Umsatzbedingungen also 9 von 10 Euro wieder zurück.

Kein Geld benötigt!

Um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen, tatsächlich benötigt man keinerlei Geld, um in einem Online Casino zu spielen. Ganz im Gegenteil, man bekommt teilweise sogar ein Gratisguthaben für den Start. Auch wenn durch die Bonusbedingungen ein Großteil dieser Boni wieder zurück an den Anbieter geht, kann es im Einzelfall zu einem netten Gewinn kommen. Und eines ist ganz sicher, wer nichts setzt, kann zumindest auch nichts verlieren.

Magst du den Beitrag teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on LinkedIn
Linkedin

Kommentar schreiben