Kryptowährung und Gaming vereint – Wie passt das zusammen?

Blockchains und Kryptowährungen sind für die meisten Menschen Begriffe, die aus der Finanzwelt stammen. Doch die Entwicklerinnen und Entwicklern heutiger Online-PC-Games zielen auf die Vereinbarkeit von Gaming und Kryptowährung ab. Das Blockchain Gaming soll in den nächsten Jahren unbedingt vorangetrieben werden. Doch welche Vorzüge bringt das für ambitionierte Gamer/innen und wie können auch Sie von diesen Games profitieren?

Blockchain revolutioniert die Welt des Gamings


Die Blockchain-Technologie revolutioniert die Art des Gamens in einer neuen Weise. Schließlich bietet Sie den Spieleprogrammierer/innen eine neue Methode der Datenübertragung sowie – Sicherung. Blockchains greifen auf zentrale Speicherungen von Daten zurück. Ebendieser Methode soll sich auch die neusten Spiele bedienen. Somit können Spielstände, Erfolge oder auch das Inventar des Gamers auf einer plattform- sowie geräteunabhängigen Örtlichkeit abgelegt werden. Das Zugreifen kann daher von überall aus stattfinden.
Doch nicht nur die neue Speichermethode bringt sich in die Welt des Gamings ein. Ebenso haben einige Anbieter von Onlinegames die Relevanz der Kryptowährung als Zahlungsmittel erkannt. In Online Casinos oder bei Player vs. Player Games stehen Bitcoin und co. als Gewinn zur Verfügung.

Gewinnen Sie Bitcoins beim Spielen


Um die Gamingwelt voranzutreiben setzen immer mehr Unternehmen auf das Gewinnen oder Erwirtschaften von Bitcoins innerhalb des Games. In manchen Onlinegames können Bitcoins als Gewinn eingesetzt werden, in anderen hingegen erwirtschaften Sie durch das Spielen wenige Millionstel Bruchteile der Bitcoins. Ein besonderes Phänomen der letzten Monate und Jahre ist das Bitcoin Casino. Bei diesen Casinos haben Sie den Vorteil, Bitcoins als Zahlungsweise anzunehmen. Dadurch entstehen für die Spielenden viele Vorteile. Zum einen können Sie Ein- und Auszahlungen schneller abwickeln. Zum anderen bleibt Ihre Anonymität dauerhaft gewahrt. Keinerlei persönlich Daten müssen hinterlegt werden, wenn mit Kryptowährung bezahlt wird. Diesen Aspekt sehen vor allem Datenschützer als immenses Potenzial. Hinzu kommt der Vorteil, dass Bitcoins bislang nicht steuerpflichtig sind. Schließlich handelt es sich nicht um eine offizielle Währung. Sie müssen die Gewinne daher nicht versteuern – sollten sich jedoch bezüglich dieses Themas, bei regelmäßigen, großen Gewinnen, mit Ihrem Steuerberater kurzschließen.

Besitzen Sie derweilen keine Bitcoins, können Sie diese bei den Online Casinos oder Online Game Betreibern erwerben. Somit wird Ihnen der Einstieg in das Gaming sehr leicht gemacht. Hierbei tauschen Sie Echtgeld Ihrer Währung in die Bruchteile der Kryptowährung um. Achten Sie bei diesem Geschäft unbedingt auf einen günstigen Bitcoin Kurs.

Mit Bitcoins wirtschaften


Dass sich der Bitcoin auf dem Markt allmählich durchsetzt, wird nicht nur durch Onlinegames sichtbar. Immer mehr moderne Unternehmen akzeptieren bei Onlinekauf verschiedenste Kryptowährungen. Sicherlich stellen Sie sich die Frage, wie auch Sie Bitcoin kaufen können. Dabei sollten Sie jedoch den richtigen Zeitpunkt abwarten. Denn wer Kryptowährung anteilig erwerben möchte, sollte den Bitcoin Kurs im Auge behalten. Fällt der Kurs des Bitcoins stark ab. neigen viele Besitzer/innen dazu, Ihre Anteile abzustoßen. Der Verkaufsprozess erfolgt über die jeweilige Plattform: Der Verkäufer oder die Verkäuferin legt die Wunschwährung fest, welche er oder sie für die Bitcoins erhalten möchte. Interessierte können Bitcoins bei fallendem Kurs zu einem sehr niedrigen Preis erwerben.

Magst du den Beitrag teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on LinkedIn
Linkedin

Kommentar schreiben