Miitomo: Nintendo gibt erste offizielle Infos

Name: Miitomo | Genre: Social Network | Erhältlich für: iOS, Android | Hersteller: DeNA, Nintendo | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

miitomo screen 1Jahrelang weigerte sich Nintendo dem Trend zu folgen und damit Smartphone- und Tablet-Games zu veröffentlichen. Doch damit ist bald Schluss! Wie der japanische Konzern bereits vor ein paar Monaten bekannt gab, arbeite man zusammen mit dem Entwickler DeNA an den ersten Mobilspielen. Jetzt gibt es neue Infos dazu.

Das sagt Nintendo offiziell zu Miitomo

Na endlich: „Big N“ veröffentlichte eine Pressemitteilung, in welcher sich der japanische Konzern zu der App äußert. Hier kannst du den originalen Wortlaut der Meldung lesen:

Jetzt steht es fest: Miitomo, die erste Nintendo-App exklusiv für Mobilgeräte startet* im März in Deutschland und Österreich. Sie eignet sich sowohl für iOS- als auch für Android-Smartphones. Nintendo gab heute bekannt, welche Schritte die Fans unternehmen können, um zu den ersten Nutzern der App zu gehören.

Ab dem 17. Februar sind alle Nintendo-Freunde in Deutschland und Österreich eingeladen, sich vorab für Miitomo zu registrieren, indem sie einen Nintendo-Account** anlegen. Das funktioniert über die Nintendo Network ID, Konten bei verschiedenen sozialen Netzwerken oder über die E-Mail-Adresse. Alle, die diese Vorabregistrierung nutzen, werden als erste über den genauen Starttermin von Miitomo im März informiert.

Miitomo eröffnet ein völlig neues Kommunikationserlebnis: Die Nintendo-Fans können sich in einer unbeschwerten, verspielten und einladenden Umgebung mit ihren Freunden austauschen – und zwar in Gestalt ihrer Mii-Charaktere. Diese selbst gestalteten Avatare der Spieler sind erstmals auf der TV-Konsole Wii in Erscheinung getreten. Bis heute haben die Nintendo-Spieler auf der ganzen Welt mehr als 200 Millionen von ihnen erschaffen. Als Mii können sie jetzt auf ganz neue Weise mit ihren Freunden interagieren und spannende Unterhaltungen starten, indem sie ebenso witzige wie interessante Fragen beantworten. Zum Beispiel: „Welcher Song ist gerade dein Lieblings-Ohrwurm?“, „Glaubst du an die Existenz von Außerirdischen?“ oder „Wie machst du einen Freund dezent darauf aufmerksam, dass ihm ein Haar aus der Nase wächst?“ Anhand der Antworten auf solche – teils recht skurrilen – Fragen, erfahren die Miitomo-Nutzer immer wieder überraschende Neuigkeiten und Geheimnisse ihrer Freunde. Obendrein können sie Erlebnisse miteinander teilen, indem sie mit Hilfe der Miifoto-Funktion ganz einfach Bilder von ihren Mii-Charakteren aufnehmen und sich gegenseitig zuschicken.

My Nintendo, das neue Bonusprogramm

Gleichzeitig mit Miitomo startet im März 2016 das neue, umfassende Bonusprogramm My Nintendo. Und beide lassen sich miteinander verbinden. So stellt Nintendo allen eine besondere Belohnung in Aussicht, die sich in Deutschland und Österreich zwischen dem 17. Februar und dem Start von Miitomo für den neuen Nintendo-Account anmelden. My Nintendo will aber mehr bieten als ein herkömmliches Belohnungsprogramm. Es ist vielmehr ein umfassender Service, der es auf vielfältige Weise honoriert, wenn man Produkte oder Dienstleistungen von Nintendo nutzt.

Miitomo ist übrigens erst ein Anfang. Nintendo plant bis Ende März 2017 etwa fünf verschiedene smarte Apps zu veröffentlichen.

Wer sich über Miitomo auf dem Laufenden halten möchte, sollte in den nächsten Wochen öfter einmal einen Blick auf die Seite https://miitomo.com/ werfen.

Unsere Original-Meldung vom 29. Oktober 2015:

Ein Mii-Editor als Mobile Game

Miitomo heißt das erste Smartphone-App, das Nintendo zusammen mit DeNA auf den Markt bringen will. Hier kann man sich einen Mii entwerfen, der dann selbständig mit anderen Mii-Charakteren kommuniziert.

Was bringt das? Welches Spielziel verfolgt man damit? Welche Story wird es geben? Lauter gute Fragen, auf die es leider noch keine Antworten gibt.

Nintendo hält sich hinsichtlich seiner neuen Mobile-Games-Strategie noch ziemlich bedeckt. Ob Miitomo überhaupt ein Spiel wird oder „nur“ eine Art Social-Media-App, scheint bislang unklar.

Update vom 1.1.2016:

Mittlerweile bestätigte DeNA, dass es sich bei Miitomo nicht um ein Spiel handelt. Stattdessen wird es wirklich „nur“ eine Art soziales Netzwerk, bei dem man mit seinem Mii-Charakters mit anderen Miitomo-Usern chattet.

Miitomo: Wann ist der Release?

Miitomo soll im März 2016 erscheinen. Kostenlos. Sollten die Spieler aber Erweiterungen (Add-Ons) erwarten, so könnte es diese über In-App-Käufe geben. Kurz: Nintendo möchte mit dem angesagten -Prinzip experimentieren.

Wann kommen die weiteren Smartphone-Games von Nintendo?

Nach dem Release von Miitomo sollen weitere Apps von DeNA und Nintendo folgen. Diese werden alle kostenpflichtig sein und sukzessive bis März 2017 erscheinen. Welche Spielprinzipien sie bieten könnten, ist bislang unbekannt. Wir halten dich auf dem Laufenden!

Mehr zum Thema

>> Nintendo: News, Tests, Tipps und mehr bei Spielesnacks.de

>> Apps, Apps und noch mehr tolle Apps

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Free2Play (kurz: F2P) ist der englische Fachbegriff für kostenlose Spiele. In der Regel sind damit Onlinspiele gemeint, die du größtenteils gratis spielen kannst. Die Sache hat aber einen Haken: Derartige Spiele finanzieren sich über Item-Selling. Also über das Verkaufen von kostenpflichtigen Spiel-Inhalten wie besondere Gegenstände, schnellere Spiel-Fortschritte oder extra Levels.

Kommentar schreiben