Pokèmon Go: Wird es bald 12,99 Euro kosten?

Seit dem Release herrscht ein gewaltiger Hype um Pokèmon Go. Der Rummel ist so groß, dass wir theoretisch Tag und Nacht nur darüber berichten könnten und trotzdem nicht alle Nachrichten erfasst hätten. Deswegen schlagen wir den umgekehrten Weg ein: Wir berichten so gut wie gar nicht darüber und genießen lieber das schöne Sommerwetter.

Doch hin und wieder können auch wir uns dem Thema nicht verschließen. Gerade wenn eine Meldung wie diese die Runde macht: Der Download von Pokèmon Go soll kostenpflichtig werden und 12,99 Euro bzw. 12,99 US-Dollar kosten. Stimmt das?

Pokèmon Go soll bald Geld kosten – wirklich?

Einerseits wäre es nachvollziehbar, wenn Nintendo Geld verlangen würde. Aufgrund der medialen Berichterstattung könnte man meinen, ein Leben ohne die App hätte keinen Sinn mehr. Somit wären sicherlich viele Menschen bereit, direkt fürs Herunterladen zu zahlen, anstatt sich das Geld über Ingame-Käufe aus den Taschen ziehen zu lassen.

Andererseits: Dadurch, dass der Download und eigentlich auch das Spielen kostenlos sind, wird Pokèmon Go deutlich attraktiver. Und trotzdem fährt Nintendo damit fette Gewinne ein.

Achtung, Fake!

Kommen wir nun zu der Quelle der Behauptung, dass Pokèmon Go kostenpflichtig wird. Die Nachricht wird einerseits per Mail verbreitet. Andererseits brachte die Satire-Seite Der Postillon genau solch einen Bericht.

Spätestens jetzt dürfte klar sein, wie wahr die News ist: gar nicht. Dass man für die App rund 13 Eurp bezahlen soll, ist Humbug. Also bitte falle darauf nicht rein!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben