Dungeon Gate Spieletest: Abenteuer in einem mysteriösen Fantasyreich

Name: Dungeon Gate | Genre: Action-Rollenspiel | Erhältlich für: PC | Hersteller: UIG | Geeignet für: Erwachsene

Möchtest du ein magisches Abenteuer überstehen? Dann könnte dir Dungeon Gate gefallen. Das Action- mag zwar kein Meisterwerk sein, bereitet aber schon Spaß.

Auf geht‘s

In Dungeon Gate musst du die Welt von Barrilian retten. Diese wird seit Ewigkeiten von einem Drachen terrorisiert. Das soll endlich mal ein Ende haben! Und so machst du dich als Krieger Dysan auf, um allerlei Gefahren zu überstehen, aber auch mehr über deine Herkunft zu erfahren. Denn ein Zauberer adoptierte dich als Baby.

Einfach gehalten

Dungeon Gate ist eine Mischung aus Rollen- und Action-Spiel. Du kämpfst mit deinem Schwert und später auch mit Magie gegen allerlei Gegner, sammelst dadurch Erfahrungen und investierst diese in neue, mächtigere Talente. Währenddessen erledigst du große wie kleine Aufträge und schnetzelst dich durch weitere Schauplätze. Die Spielwelt ist erstaunlich groß und farbenfroh, hier gibt es viel zu entdecken. Leider kannst du dich auch verlaufen, denn die Entwickler geizten mit nötigen Hilfen. Gerade als Genre-Neuling könnte dich das etwas anstrengen und nerven.

Formwandel

Interessant an Dungeon Gate ist übrigens, dass du dich in über 30 andere Kreaturen verwandeln kannst. In Hasen oder Wölfe zum Beispiel. Das ist praktisch und teilweise auch nötig, um an bestimmten Stellen voran zu kommen. Weniger schön an dem Spiel ist, dass die technische Seite nicht mehr zeitgemäß ist, ein Gamepad nicht unterstützt wird und du häufig an Hindernissen hängen bleibst oder einfach nicht weißt, wie du für eine Mission zu erledigen hast. Hier fehlt der Feinschliff. Schade.

Fazit

Dungeon Gate ist nette Unterhaltung, wenn du ein klein wenig Erfahrung mit Action-Rollenspielen besitzt. Zwar stören manchmal die irritierenden Wege und ein paar Ungenauigkeiten bei den einfachen Kämpfen, richtig dramatisch ist das aber nicht. Dungeon Gate richtet sich eher an diejenigen, denen anspruchsvolle Rollenspiele zu kompliziert sind. Bedauerlich ist dennoch, dass der Hersteller auf ein gedrucktes Handbuch verzichtete.

  • Interessante Geschichte
  • Einfach zu verstehendes Spielprinzip
  • Farbenfrohe Grafik
  • Teils ganz amüsante Missionen

  • Ungenaues Kampfsystem
  • Technisch komplett veraltet
  • Zu wenige Hilfen für Einsteiger
  • Unnütze Karte

Dungeon Gate kaufen

>> Dungeon Gate bei Amazon bestellen

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

In Rollenspiele - englisch RPG (Role Playing Game) - steuerst du in der Regel einen oder mehrere Helden gleichzeitig und schlüpfst in deren Rolle, um Abenteuer zu bestehen. Das Kernelement von Rollenspiele ist, dass du die Charaktere aufwerten kannst. Das heißt, du stattest sie mit Rüstungen und Waffen aus, erhöhst ihre Lebensenergie, lernst Zaubersprüche oder gar Berufe und Fähigkeiten. So werden die Helden im Laufe des Spiels immer besser und vielseitiger.

Kommentar schreiben