Der Toast-Simulator: I Am Bread ist jetzt auch als PC-Box erhältlich

Name: I am Bread | Genre: Simulations-Spiel | Erhältlich für: PC | Hersteller: Bossa Studios | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Und wieder reiht sich ein „sinnfreier“ Simulator in der Reihe der kuriosen Simulationsspiele ein. In I am Bread – Der Toast-Simulator machst du dich als eine Scheibe Brot auf, um getoastet zu werden. Doch der Weg zum Toaster ist weit und voller Hindernisse. Und ohne Arme und Beine reichlich schwierig.

Wenn das Brot zu leben anfängt

Eigentlich müsstest du vom I am Bread – Der Toast-Simulator schon einiges gehört haben, denn wir haben schon darüber berichtet. Das Prinzip dahinter sollte dir daher bekannt sein. Nicht bekannt hingegen sind dir bestimmt die weiteren Spielmodi, die dieses Game bietet. Als ob es nicht schon schwer genug ist, als flache Scheibe Brot über Tische, Stühle und Schränke zu robben, kannst du als andere Brotsorten noch viel mehr Abenteuer erleben. Als Knäckebrot zum Beispiel bist du auf der Jagd nach Käse. Du willst dich darin wälzen, aber schnell, sonst zerbröselst du. Als Kringel-Brot versuchst du eine vorgegebene Strecke so schnell wie möglich hinter dich zu bringen. Das italienische Baguette ist auf Krawall aus, und im Modus „Null G“ schwebst du als Leib im Weltall herum. Ist doch wohl logisch, oder?!

i am breadWeil ich ein Brot bin

Willst du Brot einfach mal Brot sein lassen, spendiert dir I am Bread – Der Toast-Simulator noch das freie Spiel. In diesem Modus darfst du so richtig Brot sein und loskrümeln was das Zeug hält. Zur PC-Box-Version des Simulators erhältst du zusätzlich zum Spiel selbst noch den offiziellen Soundtrack und ein Poster für dein Zimmer. I am Bread erhälst du bereits für nur rund neun Euro im Handel.

>> I Am Bread – Der Toast-Simulator jetzt bei Amazon bestellen

Mehr zum Thema

>> Alle News auf einem Blick

>> Simulationsspiele auf Spielesnacks.de

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben