Weniger Spielhallen – mehr Online Gaming

Ein Game Play der besonders beliebten Art sind die sogenannten Slots. Das sind Spielautomaten mit unterschiedlichsten Themen und Gewinnchancen. Die Umsätze in der Branche boomen, aber es gibt auch Verlierer. Denn nicht alle Bereiche profitieren von den Slots gleichermaßen. Besonders die Spielotheken und Spielhallen leiden unter rückläufigen Zahlen. Dafür gibt es allerdings auch einen Grund: Dem Staat ist die Branche sozusagen ein Dorn im Auge. Zwar erwirtschaften Spielhallen-Betriebe sprudelnde Steuereinnahmen, aber der Staat sieht in ihnen den Auslöser von Spielsucht, welche es einzuschränken gilt. 2012 wurde aus diesem Grund der Glücksspielstaatsvertrag verabschiedet, der nun nach einer Übergangsfrist von fünf Jahren 2017 in Kraft trat. Der Vertrag beinhaltet harte Einschränkungen für die deutschen Spielhallen und seit 2017 herrschen daher viel striktere Beschränkungen für die Betriebe. Zum einen wurde die Maximalzahl der Spielautomaten an einem Standort auf zwölf beschränkt. Die Betreiber wollen diese Regelung umgehen und beantragten daher häufig mehrere Konzessionen für Spielstätten an einem Ort, damit sie mehr Automaten aufstellen können. Prompt reagierte wieder der Gesetzgeber und verbot mehrere Betriebe in einem Gebäude. Eine weitere Beschränkung ist die Mindestentfernung zwischen zweier Spielhallen. Da das Glücksspiel in Deutschland von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt wird, werden die Spielhallen auch unterschiedlich beschränkt: In Bayern beispielsweise müssen Spielhallen einen Mindestabstand von 250 Meter haben, in Nordrhein-Westfalen 350 Meter und in Rheinland-Pfalz sind die Existenzen vieler Betriebe gänzlich bedroht. Weitere Einschränkungen sind ein Verbot zur Errichtung von Spielcasinos in der Nähe von Schulen, Kindergärten oder Jugendeinrichtungen. Auch der Verkauf sowie der Genuss alkoholischer Getränke und Zigaretten sind untersagt und führen dazu bei, dass die Spielhallen an Attraktivität verlieren.

Kein Wunder also, dass sich der Trend von der Spielhalle zum Online Gaming durchgesetzt hat und sich die Gaming-Plattformen im Internet fest etablieren konnten. Millionen Spielbegeisterte nutzen die Möglichkeit online zu spielen, denn auch hier kann gegen Computer, zum anderen aber auch gegen echte Gegner und um echtes Geld gespielt werden. Während beim Lottoschein Glücksgöttin Fortuna strapaziert wird, geht es bei manchen Online Games eher um Geschicklichkeit und Können. Wie in vielen Lebensbereichen gilt auch hier: Übung macht den Meister – der bessere Spieler gewinnt. Spiel-Anfänger brauchen nicht zu befürchten, gegen Profispieler antreten zu müssen, denn alle Online Gaming-Plattformen bieten die Möglichkeit, gegen Gegner mit der gleichen Spielstärke zu spielen.

Die absoluten Lieblinge der Spieler sind allerdings die Online Casinos mit ihren Slots, an denen man sich stundenlang beschäftigen kann. Beliebt sind auch die Live-Tische von Casinospielen wie beim BlackJack oder beim Roulette, an denen man Platz nehmen kann und nicht auf einen freien Platz warten muss. Im Unterschied zu Spielhallen und realen Spielcasinos um die Ecke, haben die Online Casinos rund um die Uhr geöffnet und die Spiele sind mit nur wenigen Klicks gestartet. Außerdem kann mittlerweile dank mobiloptimierter Webseiten an jedem Ort nach Lust und Laune auch mit Handy & Co gespielt werden. Die Onlineanbieter bieten ihren Spielern ein riesiges Portfolio an Slots, aus denen nach Themen, Bonusrunden und Features ausgesucht werden kann. Eine große Auswahl gibt es unter anderem Hier. Slotfans finden Hunderte unterschiedlichster Slots, die eine Spielhalle um die Ecke nie anbieten könnte. Besonders kundenfreundlich ist auch die Möglichkeit, einen Slot unverbindlich kostenlos zu testen. Echtes Geld kann also erst investiert und gewonnen werden, wenn einem das Spiel gefällt.

Bei der Auswahl eines passenden Online Casinos sollte darauf geachtet werden, dass es über eine EU-Lizenz verfügt und dass es auf Fairness und Sicherheit Wert legt. Eine 256-bit-SSL-Verschlüsselung der persönliche Daten- und Geldransfers zum Schutz von Datenmissbrauch gehört inzwischen zum Standard und sollte in jedem Online Casino installiert sein. Viel Wert sollte auch auf die Zahlungsmöglichkeiten gelegt werden, damit man als Spieler zwischen den klassischen Kreditkarten, Überweisungen, PayPal bis hin zu den bekannten E-Wallets wählen kann. Nur wenn die Ein- und Auszahlungen unkompliziert ablaufen, können die Spieler schnell auf ihr Geld zugreifen. Auch wenn die rechtlichen Auflagen des Gesetzgebers es den Spielhallen schwer machen – trotzdem sind es die vielen Vorteile vom Onlinegaming, warum Millionen von Glücksspiel-Fans in ein Online Casino wechseln.

Kommentar schreiben