Xbox One: Was bietet die neue Spielekonsole von Microsoft?

Alle Welt spricht gerade von der Xbox One, der neuen Spielekonsole von Microsoft. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Namen? Weit mehr, als nur eine Hightech-Kiste zum Spielen. Wir sagen dir, was du alles wissen musst!

Was bedeutet das One?

So sieht die neue Spielkonsole von Microsoft aus. (Foto: Microsoft)
So sieht die neue Spielkonsole von Microsoft aus. (Foto: Microsoft)

Die Xbox One ist die dritte Spielekonsole von Microsoft. Ende des Jahres möchte das Unternehmen mit diesem Gerät, das eher an einen großen Videorekorder aus den 1990er Jahren erinnert, dem Mitbewerber Sony mit seiner PlayStation 4 Paroli bieten. Die wird nämlich auch für das Weihnachtsgeschäft erwartet. Die Xbox One – die Gerüchten nach Xbox 720 oder Xbox Infinity heißen sollte – wird aber mehr als nur eine Spielkonsole sein, sie soll im besten Fall die globalen Heimkinos und Wohnzimmer erobern. Aus diesem Grund wirst du mit ihr nicht nur die neuesten Spiele erleben können, sondern auch das Fernsehprogramm schauen, live aus dem Internet Filme streamen, Musik genießen, Blu-rays dank des Blu-ray-Laufwerks angucken und im Web mit dem Internet Explorer surfen. Microsoft sieht die Xbox One als Multifunktionsgerät für alle – eben als DIE EINE Entertainment-Maschine für alles! Daher kommt auch der Name.

Der Wechsel zwischen den Bereichen soll in Windeseile möglich sein – wie beim Zappen am Fernseher. Das TV-Programm kommt übrigens von einem Kabel- oder Sat- Receiver, den du an die Xbox One anschließt.

Kein Controller nötig

Die Steuerung erfolgt unter anderem durch den neuen Kinect-Sensor, der besser als der der Xbox 360 ist. (Foto: Microsoft)
Die Steuerung erfolgt unter anderem durch den neuen Kinect-Sensor, der besser als der der Xbox 360 ist. (Foto: Microsoft)

Eine weitere Besonderheit ist die Kontrolle der Xbox One. Wie schon bei der noch aktuellen Xbox 360 gibt es eine Bewegungs- und Sprachsteuerung, die derzeit noch separat erworben werden muss. Bei der Xbox One ist der sogenannte Kinect-Sensor von Haus aus dabei. Er ermöglicht es, durch konkrete Befehle Dinge auszuführen. Möchtest du das Menü wechseln? Schnell mal schauen, was die Freunde für eine TV-Serie gucken? Ein Spiel starten? Sag es einfach! Genauso nutzt du deine Hände, um dich durch die Bereiche der Xbox One zu hangeln – fast wie in einem Science-Fiction-Film, könnte man meinen. Doch letztlich gibt’s das schon für die Xbox 360, beim Nachfolger soll dies aber viel schneller und besser funktionieren.

Sowieso setzt Microsoft auf Leistungsfähigkeit. Verbaut wird aktuelle PC-Technik, genauer ein AMD-Prozessor mit acht Rechenkernen, 8GB RAM und eine 500GB große Festplatte. Das ähnelt übrigens der PlayStation 4 ebenfalls sehr.

Wer klassisch spielen möchte, muss sich nicht sorgen: Einen normalen Controller erhalten Käufer der Xbox One natürlich auch. Dieser orientiert sich an dem der Xbox 360, besitzt aber 40 kleinere Verbesserungen, die technischer und kosmetischer Natur sind.

>> Xbox One bei Amazon vorbestellen

Kann ich damit auch spielen?

Zwar möchte Microsoft die Xbox One als Multimedia-Wunderwerk etablieren, spielen wirst du mit ihr allerdings auch können. Auf der gestrigen Ankündigung wurden diverse Sportspiele wie FIFA 14 oder NHL 25 gezeigt, genauso Titel für so genannte Core Gamer. Mit dabei waren der Action-Titel Call of Duty: Ghosts oder die Rennsimulation Forza Motorsport 5. Viele weitere Spiele werden sicher bald auf der im Juni stattfindenden Spiele-Messe E3 vorgestellt, vielleicht wird da auch etwas für Gelegenheitsspieler dabei sein. Die Chancen stehen gut, schließlich will Microsoft explizit ein großes Publikum mit dem Gerät faszinieren.

Aber eines muss dir bewusst sein: Besitzt du bereits eine Xbox 360, wirst du deine alten Spiele nicht auf der neuen Xbox verwenden können. Schade.

Muss ich noch etwas wissen?

Ein normales Gamepad gibt es natürlich auch. (Foto: Microsoft)
Ein normales Gamepad gibt es natürlich auch. (Foto: Microsoft)

Einen Preis nennt Microsoft für die Xbox One noch nicht, aber bis zum Erscheinen Ende 2013 ist noch etwas Zeit. Wir vermuten, dass die Konsole an die 400 bis 600 Euro kosten wird.  Gerade dann, wenn du dich nicht nur für Spiele interessierst, sondern gerne und viel TV sowie Blu-rays schaust, solltest du die Xbox One im Hinterkopf behalten. Das wird ein vielfältiges Maschinchen, das spannend für Heimkino-Freunde sein könnte. Geht es dir in erster Linie ums Spielen, heißt es erst einmal abwarten. Denn zu den Games ist aktuell kaum etwas bekannt. Als sicher gilt, dass das Nutzen gebrauchter Spiele etwas komplizierter sein wird und mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Hier ist es aber noch zu früh für genaue Details.

Video zur Xbox One

Hast du Fragen zur Xbox One? Dann nutze doch unseren Kommentarbereich. Wir dir helfen gerne weiter!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben