Wo ist mein Micky? – Tipps, Tricks und Hilfen für den Einstieg

Mit Wo ist mein Micky? beziehungsweise Where’s My Mickey? ist Disney wieder ein großer Wurf gelungen! Das iOS- und Android-Spiel macht sofort Spaß und süchtig. Aber leider zieht – wie schon in unserem Test-Artikel bemängelt – der Schwierigkeitsgrad recht schnell an. Hast du noch nie einen der Vorgänger (Wo ist mein Wasser? und Wo ist mein Perry?) gespielt, wirst du schon bald in deinem Eifer ausgebremst. Damit das nicht passiert, haben wir dir ein paar nützliche Tipps, Tricks und Hilfen zum perfekten Einstieg in Wo ist mein Micky? zusammen getragen:

  • Dein Ziel ist es immer, die Flüssigkeit – meist Wasser – zu Micky zu bringen. In den Goofy-Levels ist es Farbe, die er benötigt. Der Einfachheit halber reden wir hier aber nur von Wasser.
  • In jedem Level ist nur eine begrenzte Menge an Wasser vorhanden. Meist nur so viel – oder etwas mehr – wie du zum Lösen des Rätsels benötigst.
  • Das Wasser verhält sich im Spiel wie im echten Leben. Das heißt: Es fließt der Schwerkraft folgend dahin, wo es keinen Widerstand hat.
  • Gelb-braunen Sand kannst du mit deinen Fingern entfernen, indem du an die entsprechende Stelle tippst oder eine Wischbewegung machst. Fester Boden und Steine (dunklere Brauntöne) kannst du nicht beseitigen, denn sie sind fest.
Mache mit deinem Zeigefinger eine Wischbewegung von oben nach unten. Damit beseitigst du den Sandboden und das Wasser fließt ab.
Mache mit deinem Zeigefinger eine Wischbewegung von oben nach unten. Damit beseitigst du den weichen Sandboden und das Wasser fließt nach unten ab.
  • Oft gibt es komplizierte Rohr-Systeme, die teilweise ins Nichts führen. Tipp: Schaue zuerst auf das Ende (hier rot markiert) und verfolge dann den Weg des Rohres zurück.
    Oft gibt es komplizierte Rohr-Systeme, die teilweise ins Nichts führen. Tipp: Schaue zuerst auf das Ende (hier rot markiert) und verfolge dann den Weg des Rohres zurück.

    Wolken können entweder Wasser aufnehmen (dann sind sie weiß) oder haben bereits Wasser in sich (dunkelblaue Färbung).

  • Wolken mit Wasser kannst du „melken“, indem du darauf tippst. Nur so lange du mit dem Finger auf diesen bleibst, regnen sie. Setze das gezielt ein, um kein Wasser zu verschwenden!
  • Leere Wolken lassen sich mit Wasser füllen. In vielen Levels spritzt du sie mit einem offenen Rohr an oder du musst die Wolke durch eine Pfütze rutschen lassen.
  • Durch den Einsatz von Wind wechseln die Wolken ihre Position.
  • In manchen Levels lässt du den Wind frei, indem du an den entsprechenden Stellen Sand entfernst.
  • Der Wind verhält sich ähnlich wie Wasser. Das heißt, er lässt sich durch das Bauen von Windkanälen an die passende Stelle bringen. Je enger die Kanäle, desto schwächer bläst er hierdurch.
  • Hin und wieder versperren Mechanismen wie Schleusen den Weg. Diese lassen sich mit einem Spritzer Wasser aktivieren.
Oben im Bild sind zwei Schalter zu sehen. Kommen sie mit Wasser in Berührung, so öffnen sich die Schleusentore unten.
Oben im Bild sind zwei Schalter zu sehen. Kommen sie mit Wasser in Berührung, so öffnen sich die Schleusentore unten.
  • Nach jedem Level wird deine Leistung bewertet. Hierzu gibt es drei Kategorien: Schnelligkeit, Sterne und Wasser. 
  • In jedem Level gibt es drei Sterne. Jeder von ihnen muss mit einer bestimmten Menge an Wasser in Berührung kommen, damit du hierfür Punkte erhältst.
  • Die volle Wasser-Punktzahl bekommst du nur, wenn wirklich alles am Ende bei Micky ankommt. Verschwende also keinen Tropfen!

Mehr zum Thema

>> Where’s My Mickey? XL für iPad downloaden

>> Wo ist mein Micky? für Android-Systeme laden

>> Weitere Tipps, Tricks, Hilfen und Infos zu Spielen


Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben