Wii U? 8 Fragen und Antworten zur neuen Spielkonsole von Nintendo

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft veröffentlicht Nintendo eine neue Spielkonsole: Die Wii U, welche am 30. November auch in Deutschland erscheint. Die Wii U baut auf den Erfolgen des Vorgängers Wii auf, bietet aber einige Besonderheiten. Wir fassen für dich kurz und knapp mit acht Fragen und Antworten all das zusammen, was du wirklich wissen musst. Denn ganz ehrlich: Nicht jeder muss sich die Wii U sofort kaufen.

Das Wii Basic-Paket bekommst du für 249 Euro. (Foto: Nintendo)
Das Wii U Basic-Paket bekommst du für 249 Euro.

Was ist an der Wii U denn nun neu?

Kennst du die Nintendo Wii, wirst du bereits wissen, wie sie funktioniert. Das Alleinstellungsmerkmal ist die Bewegungssteuerung mittels der Fernbedienung. Genau das wird auch bei der Wii U möglich sein. Die Unterschiede zum Vorgänger liegen im Detail: Erstmals unterstützt die Wii U 720p-Auflösung, sodass du Spiele in HD auf deinem Flachbild-Fernseher genießen kannst. Bei der Wii war die Grafik aufgrund der niedrigeren Bildauflösung schlechter. Ebenfalls besitzt die Wii U schnellere Prozessoren und ein völlig neues Eingabegerät. Statt der Wiimote kommt jetzt vorzugsweise eine Art Tablet zum Einsatz. Dieses besitzt wie ein Gamepad normale Tasten, aber auch einen Touchscreen. Der stellt zusätzliche Informationen aus einem Spiel dar. Oder du kannst ein Spiel auf dem Fernseher anfangen und auf dem Tablet weiter spielen, wenn andere Familienmitglieder TV gucken wollen. Ein gänzlich neues Spielerlebnis verspricht uns Nintendo, denn der zusätzliche Bildschirm soll für viele frische, einzigartige Ideen genutzt werden.

Die Wii U ist doch nur ein neues Wii-Modell, oder?

Nein. In erster Linie sieht Nintendo die Wii U als neue Spielkonsole – ähnlich wie der Wechsel von der PlayStation 2 zur PlayStation 3. Spiele für die Wii U funktionieren nicht auf der Wii, da diese Gebrauch von dem neuen Tablet-Controller machen oder die schnelleren Prozessoren ausnutzen.  Außerdem erwarten dich weitere Änderungen. Beispielsweise gibt es umfangreiche Online-Komponenten, dank denen du mit Freunden chatten, spielen und Inhalte austauschen kannst. Der Controller wird in Zukunft dazu geeignet sein, Youtube-Videos oder gar ganze Online-TV-Sendungen anzuschauen. Die Wii U ist zudem sehr viel leistungsfähiger und sozusagen für die Zukunft gerüstet.

Ich habe eine Wii und besitze viele Spiele sowie Zubehör. Kann ich die noch benutzen?

Keine Sorge: Die Wii U ist vollständig abwärtskompatibel. Das bedeutet: Du kannst im Grunde alle Spiele und alles an Zubehör von der Wii an der Wii U verwenden. Wiimote, Nunchuck, Wii Balance Board und die über 1000 für die Wii erhältlichen Spiele – sie funktionieren von Anfang an mit der Wii U. Doch nicht nur das: Sogar das TV-Kabel oder die Sensorleiste kannst du für die Wii U nutzen. Das erleichtert den Umstieg. Außerdem: Vermutlich wirst du für manche Wii U-Spiele sogar die „alte“ Fernbedienung der Wii benötigen. Das gilt auch für die Sensorleiste.

Zur Sache: Was kostet die Wii U überhaupt?

Der neue Controller. (Foto: Nintendo)
Der neue Controller. (Foto: Nintendo)

Nintendo bietet zum Verkaufsstart zwei Modelle der Wii U an. Das Standard-Paket kostet zirka 250 Euro und enthält neben der weißen Spielekonsole mit 8GB integrierten Speicher natürlich das Tablet-artige Gamepad, einen Stylus, zwei Netzteile (für die Konsole und zum Aufladen des Tablets) und ein 1,5 Meter langes HDMI-Kabel. Mit diesem schließt du die Konsole an ein HDTV-Gerät an. Möchtest du die Wii U wider Erwarten zum Beispiel über Scart oder Komponentenkabel mit dem TV verbinden, musst du ein weiteres Kabel erwerben. Das liegt bei rund 15 bis 30 Euro – abhängig vom Hersteller. Das so genannte Basic-Paket enthält kein Spiel.

Für knapp 350 Euro erhältst du das Premium-Paket mit der schwarzen Konsole und 32GB Flash-Speicher. Hinzu gesellen sich das Gamepad samt Stylus, eine Ladestation für diese, ein Ständer für die Wii U, eine Sensorleiste und das 1,5 Meter lange HDMI-Kabel. Zusätzlich bekommst du noch die Minispielesammlung Nintendo Land sowie Zugang zum Nintendo Network Premium dazu. Letztgenannter Dienst belohnt dich für das Kaufen von Spielen. Für diese bekommst du Punkte, die du später in weitere Spiele oder virtuelle Belohnungen eintauschen kannst.

Ganz schön teuer. Benötige ich noch etwas zum Start?

Wie erwähnt, könnte es sein, dass du ein anderes Kabel für den Anschluss an den Fernseher brauchst, sofern du die Wii U nicht über HDMI verbinden kannst oder möchtest. Auch die Sensorleiste könnte unter Umständen benötigt werden. Vor allem dann, möchtest du alte Wii-Spiele auf der Wii U erleben möchtest. Dieses Zubehör gibt’s ab 10 Euro. Wiimote und Nunchuk sind hier auch erforderlich, welche du für rund 30 Euro erwerben kannst – von Drittherstellern zum Beispiel. Vergiss nicht: Kaufst du die Wii U als Basic-Paket, empfiehlt es sich, ein Spiel mit dazu zu erwerben. Sonst profitierst du nicht von den neuen Fähigkeiten der Spielekonsole.

Wenn du die Basic-Ausgabe der Wii U haben möchtest, lohnt es sich, entweder eine SD-Speicherkarte oder einen USB-Stick noch dazu zu kaufen. Der der internet Speicher der Konsole wird recht schnell knapp, dank entsprechender Slots (SD-Karten-Einschub, vier Mal USB 2.0) kannst du diesen erweitern.

Spiele? Was gibt’s da so?

In einer separaten Zusammenfassung stellen wir dir die wichtigsten Wii U-Spiele zum Verkaufsstart vor. 23 Titel von diversen Herstellern stehen zur Verfügung. Hier sollte für jeden das passende Game dabei sein.  Bei Spielen, die du im Handel oder bei Online-Shops kaufst, kannst du von Preisen um die 60 Euro ausgehen. Für Download-Gamese werden wohl zirka 10 Euro und mehr fällig.

Das Premium-Paket enthält viel, ist aber teuer. (Foto: Nintendo)
Das Premium-Paket enthält viel, ist aber teuer.

Ich habe bisher noch gar keine Wii. Was soll ich tun?

Wenn du wenig spielst oder dich schon immer die Wii gereizt hat, musst du nicht sofort zur Wii U greifen. Sie ist schon recht teuer, das Vorgängermodell bekommst du für mittlerweile etwas über 100 Euro. Aufgrund der zahlreichen, erhältlichen Spiele, die teils auch für wenig Geld verkauft werden, kannst du mit der Wii sehr viel Spaß haben. Nach wie vor – und das wird sich die nächsten Monate nicht ändern – eignet sich die Wii perfekt für Gelegenheitsspieler, Einsteiger und Familien, die sich beispielsweise gemeinsam vor der Konsole bewegen wollen. Zum Verkaufsstart der Wii U möchte Nintendo zuerst die erfahreneren Spieler ansprechen. Zählst du dich nicht zu dieser Gruppe, kannst du mit dem Kauf noch abwarten oder eben zur Wii greifen, wenn du sie noch nicht hast.  Ein Umstieg von der Wii zur Wii U ist nicht sofort nötig, dafür ist das Angebot an exklusiven Spielen noch viel zu gering.

Für wen ist die Wii U überhaupt gedacht?

Diese Frage lässt sich noch nicht 100%ig genau beantworten. Die Wii richtete sich quasi an alle Spieler- und Menschengruppen, bei der Wii U lässt das anfängliche Spieleangebot auf Ähnliches schließen. Letztlich werden die nächsten Monate und darüber Aufschluss geben, ob sie auch für Rentner oder kleinere Kinder gut geeignet ist.

Wo finde ich weitere Einzelheiten?

Willst du dich über die technischen Details der Wii U informieren oder gar erfahren, wie du deine Daten von der Wii zur Wii U übertragen kannst? Auf der offiziellen Webseite hat Nintendo wichtige Fakten übersichtlich zusammen gestellt. Auf einer weiteren Seite bekommst du technische Hintergründe und Antworten auf spezielle Fragen.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Ein Kommentar

Kommentar schreiben