VRog ist das erste „First Person Fly Catching Game“

vrog-art

Obwohl das Thema Virtual Reality schon ein paar Jahre alt ist, ist es derzeit trotzdem angesagter denn je. Große Firmen wie Sony, Microsoft, Facebook oder Samsung treiben diverse VR-Anwendungen voran, um das neue 3D-Erlebnis in der breiten Masse zu etablieren. Unterstützt werden die Big Player von großen wie auch kleinen Spiele-Herstellern. Zum Beispiel vom Indie-Entwickler ByteRockers. Der veröffentlichte das Gelegenheitsspiel VRog, bei dem du in die schleimige Haut eines Froschs schlüpfst. Das Konzept nennt sich “First Person Fly Catching Game“.

Fliegenfänger als VR-Game

Nachdem VRog bereits sehr erfolgreich auf der Nintendo Wii U angelaufen ist (aber ohne VR-Ansatz!) , können naturliebende Action-Fans sich ab sofort auch in der virtuellen Realität mit der Oculus Rift und GearVR auf die spannende Fliegenjagd begeben. In zwei verschiedenen Spielmodi trittst du entweder gegen die Zeit oder gegen einen hungrigen Storch an, um dich in der Highscore-Liste zu platzieren.

Dazu springst du von Seerose zu Seerose und erkundest auf der Suche nach Beute deine Umgebung. Doch Vorsicht: Nicht alle Insekten sind als Nahrung geeignet! Umherschwirrenden Wespen sollte man tunlichst aus dem Weg gehen.

Erkunde als Frosch die Welt in 3D

vrog-1

In VRog steuerst du alle Aktionen allein durch deine Blickrichtung, also durch die Bewegung deines VR-Headsets. Ein Tastendruck ist nur zum Start des Spiels notwendig.

Klingt das interessant für dich? Dann mal los: VRog ist ab sofort für die Oculus Rift sowie die Samsung GearVR verfügbar. Das ungewöhnliche VR-Casual-Game kostet nur 2,99 Euro.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben