Vorsicht: Spiele-Apps posten pornografische Inhalte auf Facebook

Was haben Bubble Witch Saga, Diamond Digger Saga oder Criminal Case mit Erotik gemeinsam? Nichts. Eigentlich. Doch wie die Seite mimikama.at meldet, kam es in den letzten Tagen immer wieder zu Meldungen, das an sich harmlose Spiele-Apps auf Facebook unangebrachte Sachen posteten.

Betrüger kapern den Facebook-Zugang

So soll beispielsweise Criminal Case im Namen des Spielers Facebook-Posting abgesetzt haben, die Links zu Porno-Seiten beinhalteten. Es sind auch Vorfälle bekannt, bei denen als Candy Crush Saga-Status unpassende Beiträge auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht wurden.

Was ist da los? Sind die Apps gehackt worden? Nein. Laut Mimikama wurde der Facebook-Zugang der Spieler – der sogenannte „Access Token“ – geklaut. Damit können Betrüger im Namen der Betrogenen Statusmeldungen auf Facebook veröffentlichen. Wie und wo die Tokens abgegriffen wurden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar.

Was hilft gegen die ungewollten Porno-Meldungen?

Es gibt zwei Dinge, die du als Betroffener sofort durchführen solltest:

1) Logge dich bei Facebook aus und wieder ein. Damit erhältst du ein neues Access Token.

2) Man vermutet, dass die Tokens über Schadsoftware geklaut werden. Scanne deswegen mit entsprechender Software (zum Beispiel mit Spybot – Search & Destroy) deinen Rechner auf Malware.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben