Vorsicht: Quizduell leitet zur Abzocke mit Klingelton-Abos um

Name: Quizduell | Genre: Quiz | Erhältlich für: Android, iOS | Hersteller: FEO Media | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

Neuer Ärger mit Quizduell: Nachdem wir kürzlich schon darüber berichteten, dass manche Quizduell-Benutzer unfreiwillig zu einer Partnervermittlung umgeleitet wurden, haben die Probleme mit der beliebten Quiz-App eine neue Stufe erreicht. Wie die Webseite iPhone-Ticker/iFun schreibt, liegen ihr Zuschriften von empörten Quizduell-Spielern vor, denen Klingelton-Abos untergeschoben wurden.

Werbung in Quizduell führt zu Abo-Abzocke

(Bild: iFun.de)
(Bild: iFun.de)

Die Masche scheint perfide zu sein. Wie die entrüsteten iFun-Leser beschreiben, haben sie aus Versehen auf einen Werbebanner in der kostenlosen Quizduell-App geklickt. Ohne weitere Bestätigung schlossen sie so ein Klingelton-Abonnement für 4,99 Euro pro Monat ab. Eine Vorgehensweise, die leider schon seit einiger Zeit für viel Wirbel sorgt. Denn durch einen Trick ist es Werbetreibenden möglich, mit einen simplen – eventuell versehentlich getätigten – Klick, dir ein Abo unter zu schieben. Das wird sofort bei deinem Anbieter (T-Mobile, Vodafone, etc.) abgebucht.

Wie kann man gegen die Abo-Abzocke in Quizduell vorgehen?

Das ungewollt gezahlte Geld wieder zurück zu holen, dürfte schwer sein. Denn du hast ja – wenn auch unbewusst – einen Vertrag abgeschlossen. Bist du in eine solche Abo-Falle getappt, so kontaktiere sofort den Betreiber. Den müsstest du auf deiner Handy-Abrechnung sehen. Zudem solltest du die Quizduell-Entwickler FEO Media benachrichtigen, damit sie derlei aggressive Werbung sofort sperren lassen. Weiterhin empfehlen wir dir noch folgende Ratschläge zu befolgen:

  1. Bist du weiterhin ein Fan der Quizduell-App? Dann investiere die knapp 3 Euro in die Premium-Version. Diese besitzt keine Werbebanner.
  2. Treibe Prophylaxe, damit du nicht wieder ein Opfer derartiger Gaunereien wirst. Das heißt, lasse bei deinem Handyvertrag eine sogenannte „Drittanbietersperre“ integrieren. Diese verhindert zum Beispiel, dass du mit einem Klick ein Abonnement abschließen kann. Wie du die Drittanbietersperre aktivierst, erfährst beim Support von T-Mobile, Vodafone, O2 & Co. Rufe dort am besten an, um dich genau zu informieren.
  3. Augen auf: Sei immer vorsichtig beim Herunterladen und Spielen von kostenlosen Apps. Hier kannst du nicht nur mit Werbebanner betrogen werden, sondern auch, indem die Apps deine Handydaten auslesen. Lies dir deswegen immer vor der Installation genau durch, welche Rechte die App von dir haben will. Im Zweifelsfall verzichtest du lieber auf ein vermeintlich tolles Spiel, bevor du das Opfer von Abzockern wirst!

Mehr zum Thema

>> Quizduell: News, Tipps, Tricks, Cheats und mehr

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog

>> Werde unser Fan auf Facebook!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben