Trauma Collector’s Edition Spieletest: Dramatische Erlebnisse nach einem Autounfall

Name: Trauma| Genre: Adventure | Erhältlich für: PC | Hersteller: Headup Games

We cannot display this gallery

Sie entkam nur knapp dem Tod. Jetzt liegt sie im Krankenhaus und versucht, in ihren Träumen die Vergangenheit zu verarbeiten und die Bruchstücke ihrer Erinnerungen zusammen zu fügen. Willkommen bei Trauma, dem Mystery-Adventure des talentierten Entwicklers Krystian Majewski.

Finstere Aussichten

Tatsächlich ist das Adventurespiel Trauma sehr finster und auf gewisse Weise auch deprimierend. Darauf musst du dich beim Erleben der Geschichte einlassen. Dann entfaltet das Abenteuer eine Atmosphäre, wie du sie vielleicht aus dem einen oder anderem Kinofilm kennst. Ärgerlich ist, dass du zwar sehr gute deutsche Sprachausgabe erhältst, aber die englischen Beschriftungen im Spiel nicht übersetzt wurden.

Puzzles

Bei Trauma musst du die Bruchstücke der Gedanken der Frau wieder vereinen. Unter anderem zeichnest du dafür Figuren mit der Maus nach, suchst Fotos oder kombinierst Dinge miteinander. Das ist nicht schwer, aber aufgrund der spannenden Rahmenhandlung motivierend. Leider aber hast du nach maximal zwei Stunden alles von Trauma gesehen und überstanden. Etwas kurz, wie wir finden.

Fazit

Trauma zieht dich ungemein in den Bann und ist aufgrund der Hintergrundgeschichte im Gegensatz zu vielen anderen Spielen anspruchsvoll. Leider mangelt es am Umfang und an der Grafik. Gerade die Video-Zwischensequenzen sind pixelig. Wenn dich das nicht stört, bekommst du für 20 Euro eine liebevoll zusammengestellte Sammlerbox mit Polaroid-Fotos, dem Soundtrack und einem Booklet mit Grafiken aus dem Spiel.

Positiv & Negativ

Ungewöhnliche Geschichte
Mysteriös und unheimlich
Mehrere Aufgaben pro Szenario

Viel zu kurz
Videos bei hohen Auflösungen pixelig
Schauplätze besitzen englische Bezeichnungen

Trauma Collector’s Edition kaufen

Trauma bei Amazon bestellen

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben