Topnews: Nintendo veröffentlicht „neue“ Hosentaschen-Konsole 2DS

Das ist aber eine Überraschung: Nintendo kündigt eine neue Spielkonsole an, die bereits am 12. Oktober hierzulande erscheinen wird. Doch so neu ist der Nintendo 2DS nicht, handelt es sich doch um eine Light-Version des mittlerweile sehr erfolgreichen Nintendo 3DS. Der Name macht’s sicherlich schon deutlich: Die tragbare Spielemaschine verzichtet auf die räumliche 3D-Darstellung. Und was bietet der 2DS noch?

Den 2DS wird es ab Mitte Oktober in zwei Varianten geben. (Foto: Nintendo)
Den 2DS wird es ab Mitte Oktober in zwei Varianten geben. (Foto: Nintendo)

Günstig

Vermutlich rund 130 Euro wird der 2DS kosten. Damit ist das Gerät eine ganze Ecke günstiger als der 3DS beziehungsweise der große 3DS XL. Doch dafür musst du einiges in Kauf nehmen. Wie gesagt: Es gibt keinen coolen 3D-Effekt mehr, den du sonst ohne eine separate Brille erleben konntest. Ebenfalls erhältst du nur noch einen Mono-Lautsprecher (Stereo über Kopfhöreranschluss), du kannst das WLAN nicht mehr via Schalter deaktivieren und ein Standby-Modus fehlt außerdem. Der Klappmechanismus, der beide Bildschirme beim Transport schützte, fehlt jetzt. Beide Displays sind neuerdings untereinander angebracht. Somit sieht der 2DS doch ziemlich anders aus.

Alles wie gehabt

Aber keine Sorge: Der 2DS spielt alle Titel für den 3DS und den alten Nintendo DS ab. Ebenfalls kannst du uneingeschränkt alle Downloads aus dem integrierten eShop verwenden. Nintendo bezeichnet den 2DS selbst als Basic-Gerät, also optimal für Gelegenheitsspieler und Einsteiger. Vermutlich aus diesem Grund entschieden sich die Verantwortlichen, den 2DS Mitte Oktober zu veröffentlichen – pünktlich vor Weihnachten. Ob er auch unter deinem Weihnachtsbaum liegen könnte?

Das bietet der 2DS: Trailer

Für wen?

Der Nintendo 2DS ist vor allem dann interessant, interessiert dich schon seit längerer Zeit der 3DS, der dir bisher immer zu teuer war. Und wenn du auf den 3D-Effekt verzichten kannst. Hier erwartet dich also eine günstige Spielkonsole für unterwegs, bei der du keine ernsthaften Einbußen zu erwarten hast. Etwas seltsam finden wir, dass Nintendo das Gerät 2DS nennt. Auf allen aktuellen Spiele-Verpackungen steht nach wie vor 3DS – und das könnte im schlimmsten Fall für Verwirrung sorgen.

Mehr zum Thema

>> Nintendo 2DS: Weitere Details auf der offiziellen Webseite

>> Kaufberatung: Nintendo 3DS oder NDS?

>> Konsolenspiele bei Spielesnacks.de

>> 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Ein Kommentar

  1. Irgendwie ziemlich sinnlos. Es mag zwar billiger sein aber der nicht vorhandene Klappeffekt stört mich extrem. Und wenn ich auf 3D verzichten kann, was bei meinen Augen der Fall ist, schalte ich einfach den 3D Schalter aus.

    Antworten

Kommentar schreiben