Tiny Tale – Ein Troll für alle Fälle Spieletest: Monster werden zu Helden

Name: Tiny Tale – Ein Troll für alle Fälle / The Tiny Tale | Genre: Zeitmanagement | Erhältlich für: PC | Hersteller: Running Pillow, Intenium | Geeignet für: Kinder und Erwachsene

Lass dich in diesen Klickmanagement-Abenteuer in ein friedliches Königreich entführen, das von einem bösen Zauberer in Chaos gestürzt wurde. Hilf dem Troll-Schamanen dabei, die gestohlenen Elemente zurück zu holen und das Land zu retten.

Tiny Tale – Ein Troll für alle Fälle: Screenshots

Die Suche nach den Elementen

Das PC-Spiel Tiny Tale – Ein Troll für alle Fälle (Original: The Tiny Tale) erzählt die Geschichte eines Königreichs, dessen magische Elemente von einem verrückten Zauberer gestohlen wurden. Ein Troll bietet dem König seine Hilfe an und macht sich gemeinsam mit seinen Gremlins auf, die vier Artefakte zurück zu holen. Deine Aufgabe ist es, die kleinen Gremlins über die Karte zu schicken, damit Sie die Straßen freiräumen, Gegenstände einsammeln und Häuser oder Produktionsstätten errichten. Der Schwierigkeitsgrad steigt dabei kontinuierlich an, wodurch die Levels mit der Zeit anspruchsvoller werden.

Besondere Aufgaben

Neben den klassischen Klick- bzw Zeitmanagement-Aufgaben gibt es die vier Element-Level. In diesen suchst du gezielt nach den Artefakten, indem du nur einen einzigen Gremlin zur Verfügung hast. Diesen manövrierst du durch ein Labyrinth und befreist auf deiner Suche noch zahlreiche Gefährten. Langzeitspaß garantiert die vorgegebene Bestzeit der Entwickler – die es wirklich in sich hat. Versuche deine eigene und die vorgegebene Bestzeit zu schlagen und finde die optimale Strategie, um die Gremlins durch den Level zu leiten. Generell bewegen sich die liebevoll gestalteten Figuren recht langsam, wodurch das Spiel durchaus für Anfänger geeignet ist. Die spannenden Aufgaben, der Humor und die zeitlichen Herausforderungen bietet auch stundenlangen Spaß für fortgeschrittene Spieler.

Viele blaue Pilze

Der Troll selbst steht dir im Kampf bei, während sich die Gremlins um die Beschaffung von Ressourcen und den Aufbau von Brücken, Häusern und Produktionsstätten kümmern. Sammelst du genug Mana ein, kann dein Troll mächtige Zauber  erschaffen und damit deine Arbeiter schneller werkeln lassen oder die Kosten für die Aufgaben halbieren. Auch gegnerische Monster lassen sich via Zauberspruch aufhalten und anschließend besiegen. Jedes beseitigte Ungetüm hinterlässt einen kleinen blauen Pilz auf der Karte. Diese bewirken rein gar nichts, sind aber durchaus sehr dekorativ – vor allem in Levels mit besonders vielen Monstern.

Von Blumen und Gremlins

Ein kleines Highlight des Spiels sind die Blumen, mit denen du deine Figuren individuell anpassen kannst. Beendest du einen Level in der Goldzeit, erhältst du zur Belohnung eine Blume. Hast du genug gesammelt, schaltest du Accessoires für den Troll und die Gremlins frei. In einer kleinen Hütte auf der Karte kannst du die beiden verschönern. Beim Schamenen veränderst du zum Beispiel den Zauberstab, die Kopfbedeckung oder die Hautfarbe. Für die Gremlins stehen dir Schulterpolster, Kopfbedeckungen, Hautfarben und verschiedene Gangarten zur Verfügung.

Fazit

Tiny Tale – Ein Troll für alle Fälle bietet einen hervorragenden Einstieg in das Zeitmanagement-Genre und überzeugt auch erfahrene Spiele-Veteranen mit seinem Charme und zeitlichen Herausforderungen. Für Abwechslung sorgen die humorvollen Gespräche der Figuren, deren individuelle Anpassung sowie die Möglichkeit, sich nur mit einem einzigen Gremlin durch ein tückisches Labyrinth zu schlagen.

  • Jedes Level besitzt eine Bestzeit
  • Individuelle Gestaltung der Spielfiguren
  • Witzige Kommentare
  • Zeitliche Herausforderungen

  • Wirkt ein wenig langsam
  • Mit nur 40 Levels ist der Story-Modus recht kurz geraten

Mehr zum Thema

>> Tiny Tale – Ein Troll für alle Fälle: Vollversion & Demo herunterladen

>> Weitere Zeitmanagement-Spiele bei Spielesnacks.de

>> 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben