Tablet Kaufberatung, Teil 1: Windows 8, iOS oder Android?

Tablet - Kaufberatung Teil 1

Tablets sind seit längerer Zeit nicht nur in aller Munde, sondern auch in vielen Händen. Nicht größer als ein handelsübliches Schreibheft, nicht wesentlich dicker als ein Smartphone und gerade mal so schwer wie ein Buch: Das sind die mobilen Alleskönner von heute. Doch im Dschungel der Angebote musst du erst einmal zurecht finden und die Spreu vom Weizen trennen. Wie das geht, zeigen wir dir in unserer zweiteiligen Kaufberatung!

Die Qual der Wahl

Bevor du dich überhaupt nach einem Gerät umschaust, solltest du im Vorfeld entscheiden, welches Betriebssystem am besten zu deinen Ansprüchen passt. Natürlich ist das Ganze grundlegend eine Frage des Geschmacks, aber es gibt einige Unterscheide, die du bei deinen Überlegungen berücksichtigen solltest. Um dir dabei behilflich zu sein, stellen wir dir alle drei Systeme vor und verdeutlichen dir die Vor- und Nachteile.

iOS: Einfach, flott und unkompliziert

Apple bietet dir ein ausgereiftes und starkes Betriebssystem. Die Bedienung ist sehr einfach, auf Anhieb verständlich und stets übersichtlich. In puncto Freiheit und Flexibilität musst du aber Abstriche machen, denn mit dem Kauf bindest du dich komplett an den Konzern Apple und seine Software. Jede App wird vor Einführung überprüft, nur bei Erfüllung der Vorausetzungen wird sie im Appstore aufgenommen. Da der Konzern aus Cupertino Hard- und Software gleichzeitig entwickelt, sind die Apps stets perfekt aufeinander abgestimmt und Viren nahezu ausgeschlossen. Doch das alles hat seinen Preis: Geräte und Zubehör sind meistens immens teurer als die der Konkurrenz.

Android: Offen und stets flexibel

Anders als bei iOS lassen sich bei Android neben Apps aus dem GooglePlay Store auch externe Anwendungen installieren. Freiheit ist aber nie umsonst: Der App Market wird schnell unübersichtlich und der Schutz vor Viren ist nicht garantiert. Weiterhin steht bei Android Individualität ganz oben. So kann der Hersteller eigene Designs einbringen und du selbst darfst alles nach deinen Vorlieben anpassen. Preislich sind Tablets mit Android fast in jeder Preisklasse vertreten. Durch unterschiedliche Hersteller ist eine enorme Vielfalt geboten. Das macht die Geräte massentauglich und auch für kleine Geldbeutel interessant.

Windows 8: braucht noch Zeit

Momentan gibt es keinen triftigen Grund sich ein Windows-Tablet zuzulegen. Dank Windows 8 kannst du alle Programme, die du vom heimischen PC kennst, auch auf dem Tablet nutzen. Doch dabei musst du immer wieder zwischen Kachel- und Benutzeroberfläche hin und her schalten. Das ist aufwendig, unübersichtlich und verfehlt den eigentlichen Nutzen eines Tablets. Darauf hat Microsoft mit Windows RT reagiert, was speziell auf Tablets abgestimmt ist. Klassische Windows-Programme laufen darauf aber nicht und der App Store ist gegenüber der Konkurrenz noch sehr klein. Außerdem: Du solltest Geräte mit Windows RT nicht mehr erwerben, da sich Microsoft selbst von diesem Betriebssystem verabschiedet hat, um sich vollends auf Windows 8 zu konzentrieren.

Fazit

Aus drei mach zwei. Microsoft kommt schlichtweg zu spät und wird wohl noch etwas brauchen, um voll konkurrenzfähig zu werden. Android und iOS sind momentan einfach die besseren mobilen Betriebssysteme und verkörpern die Charakterzüge eines Tablets. Klar ist es nett, Windows-Programme auf einem mobilen Gerät zu verwenden, doch sind wir da nicht wieder bei einem Notebook? Am Ende ist es deine Entscheidung, welche Vorteile du favorisierst und mit welchen Nachteilen du leben kannst. Am besten probierst du im Laden alle drei Systeme einmal selbst aus und findest dann im zweiten Teil unserer Kaufberatung das passende Gerät.

Mehr zum Thema

>> Weitere Hardware-Artikel bei Spielesnacks.de

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog

>> Werde unser Fan auf Facebook!

>> 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Ein Kommentar

  1. Seit es Windows 10 gibt machen Tablets mit Windows auch endlich Sinn. Ich persönlich fand Windows 8 ebenfalls nicht ausgereift. Kennt man ja von Microsoft (man erinnere sich an Windows Vista 😉 ). Schade nur, dass viele große und beliebte Apps nach und nach die Entwicklung für Windows Tablets einstellen. Mal sehen ob sich das noch ändert, denn die Auswahl an Windows Tablets wird immer größer.

    Antworten

Kommentar schreiben