School Bus Fun im Spieletest: Bringe Kinder sicher und schnell zur Schule

Name: School Bus Fun | Genre: Zeitmanagement | Erhältlich für: PC | Hersteller: Fancy Bytes, Reactor | Geeignet für: Kinder und Teenager

Eltern kennen das sicher: Jeden Morgen möchten Sohnemann und Töcherlein zur Schule gebracht werden. Diese alltägliche Aufgabe gibt’s nun auch als Zeitmanagementspiel School Bus Fun.

School Bus Fun – Screenshots

Zur Schule fahren

Deine Aufgabe ist es, möglichst schnell, geschickt und überlegt verschiedene Kids in die Schule zu bringen. Klingt einfach? Ist es im Grunde auch, denn zu Beginn fährst du über eine kleine Stadtkarte mit deinem Vehikel von Haus zu Haus, um Jungs und Mädels zur Schule zu geleiten. Du bist also quasi der Busfahrer bzw. die Busfahrerin. Anfänglich darfst du maximal vier Passagiere mitnehmen, sodass du wirklich behutsam an die Materie herangeführt und nicht überfordert wirst.

Steigender Schwierigkeitsgrad

Von Level zu Level steigt natürlich der Schwierigkeitsgrad angenehm an. Besonders wichtig sind hier die 13 Kinderarten. Jungen und Mädchen oder Einzelgänger – sie alle besitzen verschiedene Eigenschaften, die du bedacht ausnutzen solltest. Denn wenn du zum Beispiel drei Mädchen zusammen in ein Auto setzt, bekommst du Kombo- und Punkteboni. Manche dagegen sind sehr wählerisch, wollen lieber für sich bleiben oder sind erst mit bestimmten anderen Kindern zufrieden. Das ist in der Tat die schwierigste Komponente von School Bus Fun.

Mit Kindern. Für Kinder.

Ansonsten ist School Bus Fun eher unspektakulär. Die technische Seite ist akzeptabel, aber nicht besonders aufwändig. Und insgesamt ist der Titel doch sehr kindgerecht gestaltet. Ältere Spieler freuen sich womöglich über später relativ knifflige Herausforderungen und freischaltbare Trophäen sowie bessere Fahrzeuge, die nach und nach erworben werden können.

>> School Bus Fun günstig kaufen

>> Demo von School Bus Fun downloaden

Fazit

School Bus Fun ist ein typischer, aber eher unauffälliger Spielesnack. Ein paar Levels sind schnell gespielt und verkürzen so die Mittagspause oder die Langeweile daheim. Erwarte bitte kein hochkomplexes Zeitmanagementspiel, hier ist alles absichtlich simpel gehalten. Aber Anfänger und jüngere Spieler können gerne einen Blick riskieren.

  • Einsteigerfreundlich
  • Nette Präsentation

  • Sehr unspektakulär und infantil gehalten
  • Kaum Herausforderungen

Mehr zum Thema

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog

>> Werde unser Fan auf Facebook!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben