Schade: Nintendo verbietet die Fan-Umsetzung von Super Mario 64

Name: Mario 64 HD | Genre: Jump & Run | Erhältlich für: PC, Mac, Browser | Hersteller: Roystan Ross | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

Die Freude war groß. Nein, riesig! Als wir lasen, dass ein Fan das Kult-Spiel Super Mario 64 als HD-Remake kostenlos ins Netz stellte, sind wir wie der berühmte Klempner durchs Zimmer gesprungen. OK, Roystan Ross hatte nur das erste Level umgesetzt, aber das war genug, um wieder das tolle Gefühl von damals aufflackern zu lassen. Ein Abschnitt von Super Mario 64 im Browser zu spielen – und das auch noch kostenlos – ist besser als nichts. Tausende, wenn nicht sogar Millionen von Nintendo-Fans juchzten und spielten freudig die Gratis-Umsetzung namens Mario 64 HD. Doch nun kam das jähe Ende.

Kurzer Spaß: Mario 64 HD ist offline

mario-64-hd
Super Mario 64 auf deinem PC oder Mac im Browser spielen – das ermöglichte das Remake namens Mario 64 HD. Doch die Umsetzung war nur kurze Zeit online.

Nicht nur Super-Mario-Fans, auch Nintendo bekam Wind vom N64-Remake – und schwang die Lizenz-Keule. Das heißt: Aufgrund von Urheberrechtsverletzungen ließ „Big N“ Mario 64 HD aus dem Netz nehmen. Die Aktion betrifft aber bislang nur die Umsetzung als Onlinespiel, die Download-Version von Mario 64 HD ist derzeit noch erreichbar. Allerdings ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis Nintendo auch hiergegen vorgeht. Denn in Sachen Copyright-Schutz sind die Japaner nicht gerade zimperlich.

Unsere Meinung dazu

Wir denken: Es ist verständlich, wenn ein Unternehmen gegen Plagiate vorgeht, besonders wenn Fälscher damit Geld verdienen wollen. Wenn aber ein Fan ein kostenloses Remake eines längst angestaubten Titels umsetzt, sollte man Fünfe gerade sein lassen.

Was denktst du? Ist Nintendo ein Spielverderber oder handelt die Company vollkommen richtig?

PS: Wenn du Mario 64 HD noch in Aktion sehen willst, kannst du dir hier ein Gameplay-Video anschauen:

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

4 Kommentare

Kommentar schreiben