Puzzle & Dragons Spieletest: Funktioniert das asiatische Spiel auch bei uns?

Name: Puzzle & Dragons | Genre: 3-Gewinnt, Rollenspiel | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad | Hersteller: Gungho | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Wir haben dir vor ein paar Tagen bereits davon berichtet, dass das in Asien sehr beliebte, kostenlose Smartphone-Spiel Puzzle & Dragons endlich in Deutschland angekommen ist. Vorerst einzig für iOS-Geräte, aber eine Android-Fassung ist in Arbeit. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen und das Spiel für dich ausprobiert.

Puzzle & Dragons: Screenshots

Willkommen in den Dungeons

In einem kurzen Tutorial werden die Grundzüge des Spiels erklärt. Dabei geht es anfangs vor allem um den Kampf der Monster. Du hast zwar ein Spielbrett mit Kugeln in verschiedenen Farben wie in den anderen 3-Gewinnt-Spielen (z.B. Candy Crush Saga oder Bejeweled), doch ist hier das Vorgehen etwas anders. Die Kugeln, die du gerne kombinieren möchtest, müssen nicht nur ein Feld entfernt sein, du kannst sie über das ganze Spielbrett ziehen. Eine simple Spieländerung, die jedoch strategisches Können fordert. Bei Puzzle & Dragons kommt es nämlich darauf an, die richtigen Elemente (Feuer, Wasser, Gift, Licht) in der passenden Situation zu kombinieren, damit deine angriffslustigen Drachen Gegner effektiv besiegen. Möglichst zahlreiche Kombinationen sind zusätzlich von Vorteil. Zwar sind die Ausführungen der Kombos keine Pflicht, nur später solltest du genau diese erstellen, um vor allem die recht kniffligen Bossgegner zu besiegen.

Viele Elemente, viele Drachen, viele Situationen…

Wann du welches Element einsetzt und wie du dein Team aufstellst, sind die anderen Herausforderungen bei Puzzle & Dragons. Wirklich hilfreiche Erklärungen, wie du deine Drachen sammelst, verbesserst oder gar miteinander kombinierst, gibt es leider nicht. Doch durch Probieren und dank der zaghaften Tipps, die du nach jeder Runde erhältst, wirst du das Spiel immer besser verstehen. Puzzle & Dragons ist dennoch kein Candy Crush Saga, bei dem du von Level zu Level geführt wirst. Vielmehr benötigst du viel Zeit sowie Ausdauer, um alle Herausforderungen zu meistern.

Vorsicht! Es geht heiß her

Die Präsentation von Puzzle & Dragons ist durchaus gelungen, sowohl auf der grafischen als auch auf der musikalischen Seite. Gegenüber westlichen Spielen solltest du nicht unbedingt auf niedliche Tierchen hoffen. Die Entwickler haben nämlich den eher japanischen Grafikstil übernommen und teils grimmige Gestalten gezaubert. Während du Gebiet um Gebiet von Schurken säuberst, solltest du auf deine Ausdaueranzeige achten. Denn ab einem gewissen Punkt musst du warten, bis sie sich erneuert hat. Währenddessen kannst dein Monsterinventar sortieren, das heißt Drachen verkaufen, verbessern oder verschiedene Kampfgruppen aufstellen. Kommst du mal nicht weiter, helfen dir sicherlich Echtgeld-Transaktionen, welche dich allerdings nicht nerven.

Fazit

Es ist verständlich, weshalb Puzzle & Dragons ein großer Erfolg in Asien ist: Das Rollenspiel-Genre ist dort sehr beliebt. Genau aus diesem Grund könnte das Spiel auch bei uns beliebt werden, immerhin wird dir für ein Handy-Spiel viel Tiefe geboten. Gleichzeitig kann ganz in Pokemon-Manier die Sammelwut befriedigt werden. Dennoch: Es ist keine all zu leichte Kost und bisher nur in englischer Sprache erhältlich. Da der Titel kostenlos ist, kannst du ihn dir ruhig einmal anschauen. Aber bitte nur, wenn du genügend Zeit und Ausdauer mitbringst, um dich reinzufuchsen.

  • Freundesliste
  • Vielzahl an möglichen Drachenkombinationen
  • Tolle Präsentation
  • Einfaches Spielprinzip

  • Englische Sprache als starkes Hindernis
  • Sehr viele Spielelemente müssen selbst entdeckt und erlernt werden
  • Sehr zeitaufwendig, wenn alles richtig gemacht werden möchte

Mehr zum Thema

>> Puzzle & Dragons für iPhone herunterladen

>> Alles über Puzzle & Dragons bei Spielesnacks.de

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog auf Tumblr

>> Werde unser Fan auf Facebook!

>>

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben