Privatdetektiv Diggs Spieletest: Dein Wohnzimmer wird zum Kriminalroman

Name: Privatdetektiv Diggs | Genre:  Interaktiver Krimi, Adventure | Erhältlich für: PlayStation 3 mit PlayStation Move | Hersteller: Sony | Geeignet für: Kinder

Da jedes Zauberabenteuer mal ein Ende findet, hat Sony mit dem PlayStation 3-Spiel Privatdetektiv Diggs ein neues Abenteuer für die Wonderbook-Reihe auf den Markt gebraucht. Erneut kann mit einem  und dem passenden PlayStation Move-Equipment eine Geschichte nicht nur auf dem Bildschirm entstehen. Viel eher entwickelst du mit Bewegungen das Spiel und wirst direkt mit einbezogen – und das nicht durch die Eingabe von Knöpfen.

Privatdetektiv Diggs: Screenshots

Einmal Spiegelei, bitte!

Eigentlich könnte in Library City alles schön sein, wenn nicht eines schrecklichen Tages das Ei Humpty Dumpty auf brutale Weise ein Ende gefunden hätte. Deine Aufgabe ist es nun, gemeinsam mit dem Wonderbook und dem Bücherwurm-Detektiv Diggs den mysteriösen Geschehnissen auf den Grund zu gehen. Dabei solltest du aber nicht auf allzu viel Hilfe von den Bewohnern erwarten, die drei kleinen Schweinchen oder Mutter Gans haben nämlich auch einige Geheimnisse. In drei Kapiteln wird die doch recht einfache und kurzweilige Geschichte von Privatdetektiv Diggs erzählt, die vor allem den Jüngeren gefallen sollten. Nach nur knapp drei Stunden ist das Rätsel um den dottrigen Tod geklärt, wobei dank PlayStation 3-eigenen Trophäen und Fotoaufträgen ein bisschen Wiederspielwert aufkommt.

Kannst du das Rätsel lösen?

Wie bereits bei Das Buch der Zaubersprüche gilt es durch den Einsatz des vorhanden Buches in das Abenteuer einzusteigen: Zuerst schließt man die PlayStation Kamera an die Konsole an und legt das Buch vor dich. Die Kamera erkennt dann die Symbole auf dem Buch und auf dem Bildschirm wird eine entsprechende Szenerie oder Filmsequenz angezeigt, wobei du dich in deiner Umgebung fast immer selber sehen kannst. Durch Umblättern und Drehen sowie Bewegen der Hand lassen sich dann verschiedene Aufgaben lösen – der PlayStation Move-Controller wird fast nur im Menü verwendet. Ansonsten funktioniert die Technik ohne Probleme, auch wenn die gewählten Aktivitäten für dich mit der Zeit etwas langweilig werden. Pass bitte auch auf, dass der Raum gut beleuchtet ist, ansonsten erkennt die Kamera die Codes nicht allzu gut.

Fazit

Mit Privatdetektiv Diggs wird das aktuelle Wonderbook-Angebot um einen spaßigen Titel ergänzt, welcher mal wieder zeigt, was man mit  machen kann – abgesehen von Werbung. Aufgrund des geringen Schwierigkeitsgrades dürften jedoch erwachsene Spieler weniger Spaß mit dem Titel haben. Suchst du jedoch ein nettes Spiel für deine kleinen Geschwister etc., dann lohnt sich ein Kauf. Aber Achtung: PlayStation Move und das Wonderbook müssen vorhanden sein, ansonsten wird es eine etwas teurere Anschaffung!

  • Lustige Dialoge
  • Tolle Gestaltung der Welten
  • Eigener Detektivausweis

  • Ziemlich kurzes Spielvergnügen
  • Manche Spieler berichten von Fehlern und Abstürzen

Privatdetektiv Diggs kaufen

>> Privatdetektiv Diggs bei Amazon bestellen

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Einen QR-Code kann man mit dem Barcode im Einkaufsladen vergleichen: Eine Kamera scannt das pixelige Schwarz-Weiß-Muster ein und anschließend öffnet der PC, das Smartphone oder ein anderes Gerät eine Webseite mit Zusatzsinformationen, startet einen Download oder stellt verschiedene Inhalte dar.

Kommentar schreiben