Polizei 2013 Spieletest: Im Kampf gegen die Kriminalität

Name: Polizei 2013 | Genre: Simulation | Erhältlich für: PC | Hersteller: Rondomedia | Geeignet für: Erwachsene

So ein Tag als Streifenpolizist muss nicht immer aufregend sein. Das bekommst du auch beim PC-Spiel Polizei 2013 zu spüren. Aber: Interessiert dich der Job des Gesetzeshüters, solltest du unseren Test lesen – denn hier kannst du für Recht und Ordnung sorgen.

We cannot display this gallery

Digitaler Job

Bei Polizei 2013 ist es – wie übrigens schon beim Vorgänger letztes Jahr – deine Aufgabe, mit zwei Streifenpolizisten in einer Großstadt auf Kriminellenjagd zu gehen. Das ist in der Tat nicht pausenlos mit Hochspannung verbunden, manchmal musst du auch Zivilisten kontrollieren, Falschparker abschleppen lassen, Alkoholkontrollen durchführen oder einen Taschendiebstahl aufklären. Solche Aufträge erhältst du in der Regel während deines Schichtdienstes über Funk mitgeteilt. Daneben wartet meist noch eine große Herausforderung auf dich – vom  Mord bis hin zu Gangstern, die sich gerne Verfolgungsjagden liefern.

Viele Möglichkeiten

Das Schöne an Polizei 2013 ist, dass dir sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Mit einem Polizisten-Duo begibst du dich in eine fiktive Metropole und kannst zwischen den beiden Ordnungshütern jederzeit wechseln. Das ist auch sinnvoll, denn sie verfügen über individuelle Fähigkeiten. Abhängig von der Wahl kannst du Zeugen befragen, einen Alkoholtest wählen, dich mit Pfefferspray verteidigen, Handschellen zücken oder Kollegen rufen. Ein paar Waffen stehen auch bereit, aber diese benutzt du wirklich nur in brenzligen Situationen. Anders sieht es mit den Fahrzeugen aus: Du darfst mit Streifenwagen und später auch einem Zivilfahrzeug durch die Ortschaft düsen und mit Blaulicht sowie Martinshorn andere Autos überholen beziehungsweise abfangen.

Realistisch

Ja, Polizei 2013 ist eine durchaus realistische und gar nicht mal langweilige Simulation des Polizei-Alltags. Allerdings ist es bedauerlich, dass sich manche Missionen wiederholen und ein paar Makel den Weg ins Spiel fanden. Gelegentlich passieren seltsame Dinge: Menschen laufen nicht vorhandene Treppen hinauf oder bestimmte Situationen werden nicht ausgelöst. Beispielsweise soll eine Leiche von einem Krankenwagen abgeholt werden, aber das Spiel reagiert nicht darauf. Ärgerlich.

Fazit

Polizei 2013 besitzt gegenüber seinem Vorläufer viele Neuerungen und mehr Möglichkeiten, sich in der offenen Spielwelt auszutoben. Also auf gewisse Weise, denn als Hüter des Gesetzes geht’s natürlich darum, die Bösen Dingfest zu machen. Das ist spaßig, funktioniert gut und motiviert auch. Denn mit der Zeit erlangst du bessere Dienstränge und Auszeichnungen. Wären da nicht die vielen kleinen Fehler und gäbe es etwas mehr Abwechslung – Polizei 2013 wäre ein tolles Spiel. In dieser Form ist es zumindest etwas für Fans und Polizisten.

  • Riesige Spielwelt
  • Weitgehend authentische Arbeit der Polizei
  • Sogar forensische Untersuchungen möglich
  • Verfolungsjagden und Lösen von Kriminalfällen

  • Grafisch etwas angestaubt
  • Diverse kleine Fehler
  • Schlimme Musik

Polizei 2013 kaufen

>> Polizei 2013 bei Amazon bestellen
>> Polizei 2013 bei Gamesload kaufen und sofort downloaden

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben