NRW-Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet den Deutschen Entwicklerpreis

Das ist die Pressemeldung von Computec zum Deutschen Entwicklerpreis 2017

Der Deutsche Entwicklerpreis wird traditionell von Würdenträgern aus Politik und Förderlandschaft eröffnet. Dass in diesem Jahr mit Armin Laschet erstmals ein NRW-Ministerpräsident die Gäste der Award-Show begrüßt, unterstreicht nicht nur die Bedeutung der deutschen Gamesbranche, sondern dokumentiert auch die einzigartige Rolle des Deutschen Entwicklerpreises als der ältesten Auszeichnung für Produktionen aus deutschsprachigen Ländern. Die Nominierten in den insgesamt 19 Kategorien sind unter www.deutscherentwicklerpreis.de/nominierte-2017 nachzulesen.

Ministerpräsident Armin Laschet: “Nordrhein-Westfalen ist Heimat für zahlreiche innovative und kreative Spielemacher. Sie sind das Herz der Gamesbranche und stehen beim Deutschen Entwicklerpreis mit ihren Leistungen zu Recht im Mittelpunkt. Der Deutsche Entwicklerpreis ist ein wichtiger Baustein, um die Weiterentwicklung Nordrhein-Westfalens zu einem funktionierenden Games-Ökosystem zu unterstützen.”

“Als Stephan Reichart im Jahr 2004 den Deutschen Entwicklerpreis ins Leben gerufen hat, war es unvorstellbar, dass ein amtierender Ministerpräsident einmal dieser jährlichen Preis-Verleihung beiwohnen wird. Umso mehr freuen wir uns für die deutsche Games-Industrie, dass Ministerpräsident Armin Laschet in diesem Jahr die älteste Games-Award-Verleihung Deutschlands persönlich eröffnet”, erklärt Hans Ippisch, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Computec Media Group und der Aruba Events GmbH.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird am 6. Dezember im Kölner DOCK.ONE in 19 Kategorien vergeben. Dabei werden traditionell vor allem die Spieleentwickler honoriert, zum Beispiel in Kategorien wie “Bestes Studio präsentiert von BIU.Dev”, “Beste Technische Leistung” oder “Bestes PC-/Konsolenspiel”. Veranstalter des Deutschen Entwicklerpreises ist die Kölner Aruba Events GmbH, ein Unternehmen der Computec Media Group.

Im Vorfeld der von der Film- und Medienstiftung NRW sowie der Stadt Köln geförderten Preisverleihung veranstaltet Aruba Events den Entwicklerpreis-Summit im Harbour Club. Der Entwicklerpreis-Summit wird von der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen gefördert.

Förderer, Sponsoren und Partner des Deutschen Entwicklerpreises 2017: Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, Stadt Köln, BIU.Dev, Blue Byte, THQ Nordic, astragon, SAE Institute, Deck 13, Games Bavaria, Daedalic und GAMES ACADEMY.

Über den Deutschen Entwicklerpreis
Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung der deutschen Games-Branche. Über die Gewinner in den 19 Kategorien des Deutschen Entwicklerpreises entscheiden prominent besetzte Fachjurys. Dabei wird nicht der kommerzielle Erfolg prämiert, sondern neue Spielideen, technische Innovationen und spielerische Qualitäten. Bereits seit 2004 werden jährlich die besten deutschen Spiele in verschiedenen Preiskategorien gekürt. 2014 zog der Deutsche Entwicklerpreis von Düsseldorf nach Köln um und wurde um ein deutschsprachiges Konferenz-Format erweitert. Weitere Informationen sind auf www.deutscherentwicklerpreis.de zu finden. Rund 450 Gäste nahmen im letzten Jahr am festlichen Bankett im Kölner Palladium teil. Veranstalter des Deutschen Entwicklerpreises ist Aruba Events, ein Unternehmen der Computec Media Group.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben