Need for Speed – Most Wanted Spieletest: Schöne Raserei für harte Jungs

Name: Need for Speed – Most Wanted | Genre: Rennspiel | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad | Hersteller: Electronic Arts | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

We cannot display this gallery

Du brauchst Höchstgeschwindigkeit für dein iPhone, deinen iPod Touch oder dein iPad? Hier kommt Need for Speed: Most Wanted. Die neueste Ausgabe der beliebten Rennspiel-Reihe Need for Speed (kurz: NfS) sieht auf deinem Apfel-Gerät fantastisch aus. Aber steckt auch ein gutes Spiel dahinter?

Einfach zu verstehen!

Nach dem Starten von Need for Speed: Most Wanted geht’s gleich ans Eingemachte. Du findest dich in der fiktiven Stadt Fairhaven wieder und musst sofort mit deinem schnittigen Rennwagen zum Ziel rasen. Gleichzeitig erlernst du die Steuerung: Dein Bolide beschleunigt automatisch, selbst musst du nur mittels der Bewegungssensoren lenken, natürlich um Kurven gekonnt driften und die Bremse im richtigen Zeitpunkt betätigen. Nicht vergessen solltest du den Nitro-Boost, der deinen Flitzer enorm und kurzzeitig beschleunigt.

Knackig

Schnell hast du die Bedienung verstanden, aber trotzdem ist NfS: Most Wanted nicht leicht. Wenn du Probleme mit der Neigungssteuerung hast, kannst du alternativ ein Lenkrad auf dem Touchscreen einstellen. Dann wird es etwas leichter. Es bleiben aber die aggressiven Gegner auf der Piste, allen voran die konkurrierenden Polizisten. Damit kaschieren die Macher den geringen Umfang des Spiels. Es gibt ein paar Strecken, die du befahren darfst. Abhängig von deiner Zeit bekommst du Geld, das du in neue Vehikel beziehungsweise Herausforderungen investierst. Tunen darfst du dagegen nur durch fest vorgegebene Verbesserungen.

Nicht viel

Viel wird dir bei Need for Speed: Most Wanted nicht geboten. Die 35 Fahrzeuge darfst du auf Wunsch gegen echtes Geld erwerben, dann wird das Spiel insgesamt aber teuer. Mehrspieler-Herausforderungen mit Freunden gibt’s leider nicht. Dafür sieht der Racer richtig klasse aus, sofern du ein aktuelles iPhone oder iPad besitzt. Auf älteren Geräten fehlen viele Details und es ruckelt gerne hier und da.

Hinweis: Need for Speed: Most Wanted ist ebenfalls für Android-Geräte, PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erhältlich. Die letzten drei genannten Plattformen bieten aber ein völlig anderes Spielerlebnis.

Fazit

Du magst schnelle Action auf der Straße und beißt dich gerne durch schwierige Rennen? Dann ist Need for Speed: Most Wanted eine gute Wahl. Trotzdem: Ein paar Strecken mehr hätten nicht geschadet und der Schwierigkeitsgrad ist etwas zu hoch ausgefallen. Mit einem Preis von 5,99 Euro zzgl. Ingame-Käufe ist Most Wanted außerdem kein Schnäppchen.

Positiv & Negativ

Tolle Grafik
Sehr gute Steuerung
Hochwertiger Soundtrack

Zu wenige Strecken
Hoher Schwierigkeitsgrad
Verhältnismäßig teuer

Need for Speed: Most Wanted laden

>> Need for Speed: Most Wanted bei iTunes kaufen

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben