Moorhuhn Schlägt Zurück ist schon da

moorhuhn-schlaegt-zurück-screen 1

Name: Crazy Chicken Strikes Back / Moorhuhn Schlägt Zurück | Genre: Action, Geschicklichkeit | Erhältlich für: Android, iOS, PC | Hersteller: Young Fun Studios | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Anfang Juli schrieben wir darüber, dass es bald neue Moorhuhn-Spiele geben wird. Nun ist der Vorhang für den ersten Titel gefallen. Der heißt Crazy Chicken Strikes Back – zu Deutsch: Moorhuhn Schlägt Zurück.

Crazy Chicken Strikes Back: Release

Zuerst hieß es, dass Moorhuhn Schlägt Zurück genau zur Gamescom erscheinen würde, was noch etwas vage war, da die Spielemesse mehrere Tage lang läuft. Dann gab der Entwickler Young Fun Studios bekannt, dass der 17. August der Release-Tag sein soll.

Doch das stimmte nicht: Die neue Moorhuhn-App ist bereits seit dem 16. August verfügbar. Du kannst also ab nun fröhlich losballern.

>> Moorhuhn Schlägt Zurück: Zum Android-Download

>> Moorhuhn Schlägt Zurück bei Amazon kaufen

>> Moorhuhn Schlägt Zurück: Zur iPhone/iPad-Version

Moorhuhn Schlägt Zurück: Die Story

Der Name erinnert zwar an Star Wars, doch damit hat das Spiel nichts zu schaffen. Stattdessen kehrt das bekannte Moorhuhn zurück ins schottische Hochland, um dort wieder satte Action zu erleben. Denn: Ein Clan-Lord hat sich in den Highlands breit gemacht und eine Jungfrau entführt. Wie es der Name besagt, schlägt das Moorhuhn zurück. Also machst du dem Unhold den Garaus und rettest die holde Maid. Wie? Indem du die Waffen sprechen lässt.

So spielt sich Moorhuhn Schlägt Zurück

Dieses Mal schießt du nicht in gewohnter Manier auf die Flattertiere. Stattdessen baust du Burgen und feuerst von dort aus auf die Gegner. Das erinnert ein wenig an ein anderes Game mit Vögeln: Angry Birds.

Je besser du in Moorhuhn Schlägt Zurück bzw. Crazy Chicken Strikes Back agierst, desto mehr kannst du deine Festungen ausbauen und mit besseren Waffen versehen. Das sorgt für ordentlich Wumms auf deinem Smartphone- und Tablet-Bildschirm.

Moorhuhn Schlägt Zurück im Test

moorhuhn schlaegt zurueck screen 2

Wir hatten leider noch keine Zeit, um Moorhuhn Schlägt Zurück zu testen. Aber die Kollegen von Moorhuhn-World.de haben sich die brandneue App angeschaut und ihr erstes Feedback niedergeschrieben. Der Ersteindruck fällt positiv aus, er lautet: „Spaßiges Spiel für zwischendurch“.

Allerdings wurden auch schon erste Fehler gefunden. Beispielsweise hängt die iOS-Fassung beim Laden der Onlinedaten und die Vernetzung mit Facebook funktionierte nicht.

Für welche Plattformen erscheint Moorhuhn Schlägt Zurück?

Die Young Fun Studios kündigten das neue Moorhuhn-Spiel für Android und iOS an. Das heißt, du kannst das bleihaltige Gelegenheitsspiel im Google Play Store, im Apple App Store sowie im Amazon App Store herunterladen.

Zudem wird Moorhuhn Schlägt Zurück im September für den PC erscheinen. Es soll über die Software Pyramide von AK Tronic erhältlich sein, weswegen die Computerfassung wohl um die 10 Euro kosten wird. Und eine Mac-Fassung ist auch in der Mache.

Was kostet die Spiele-App?

Die App-Version von Moorhuhn Schlägt Zurück bietet keine Ingame-Käufe. Stattdessen bezahlst du einmal knapp vier Euro für den Download, das war’s dann.

Was muss man noch wissen?

moorhuhn strikes back screen 3

Moorhuhn Schlägt Zurück kannst du einerseits im Einzelspieler-Modus daddeln. Andererseits bietet es sogenannte PvP-Kämpfe an, also bunte Schlachten zwischen Menschen. Hier trittst du also online gegen Konkurrenten aus Fleisch und Blut an. Das Besondere daran: Young Fun Games verspricht, dass es Cross-Plattform-Matches geben wird. Das bedeutet, dass Smartphone- und Tablet-Besitzer gegen PC-User spielen können – und umgekehrt.

Zudem verspricht man Plünderungen, bei denen du deine Gegner ausraubst. Da sorgt sicherlich für Anspannungen zwischen den Spielern. Rache ist Blutwurst!

Crazy Chicken Strikes Back: Trailer

Der erste Trailer zeigt dir, wie Crazy Chicken Strikes Back bzw. Moorhuhn Schlägt Zurück in Bewegung ausieht.

 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben