Meine Tierstation im Outback 3D: Kannst du Koala, Wombat und Känguru retten?

Name: Meine Tierstation im Outback 3D | Genre: Simulation | Erhältlich für: 3DS | Hersteller: Treva Entertainment | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

Im australischen Outback strahlt nicht nur die Sonne heiß vom Himmel, sondern es gibt auch Probleme. So zum Beispiel bei den einheimischen Tieren, von denen immer mehr erkranken. Du kannst das ab sofort verhindern und in der Tierstation für die tierischen Patienten sorgen.

>> Meine Tierstation im Outback 3D: Jetzt günstig bestellen

Känguru und Co.

In der Tierstation pflegst du nicht nur Tiere, du musst dich auch um die wirtschaftlichen Aspekte kümmern.
In der Tierstation pflegst du nicht nur Tiere, du musst dich auch um die wirtschaftlichen Aspekte kümmern.

Mit dem Jeep fährst du durch die australische Steppe und hältst dabei nach kranken oder verletzten Tieren Ausschau. Immer wieder wirst du Kängurus, Wombats, Dingos, Koalas und Wildpferde treffen, denen es offensichtlich nicht gut geht. Doch du kannst zum Glück helfen und bringst die kränkelnden Tiere in die Basis. Dort warten schon Verband und Salbe auf kleinere Verletzungen. Aber auch mit dem Stethoskop und dem Röntgenapparat solltest du dich auskennen, denn nicht immer ist der Fall auf den ersten Blick klar.

Beobachte die Tiere

Manche deiner tierischen Patienten müssen vor Ort behandelt werden. Aber du hast deinen Notfallkoffer sicher immer dabei.
Manche deiner tierischen Patienten müssen vor Ort behandelt werden. Aber du hast deinen Notfallkoffer sicher immer dabei.

Doch damit nicht genug. Hast du die Zeit, solltest du unbedingt die Gelegenheit nutzen und die Tiere in der freien Wildbahn beobachten. Einnahmen, die die Tierstation erwirtschaftet, investierst du direkt und vergrößerst somit die Gehege und damit den Platz der Pflegeeinrichtung. So erlebst du in Meine Tierstation im Outback 3D nicht nur spannende Missionen, sondern lernst auch die exotischen Tiere Australiens kennen. Knapp 30 Euro kostet der Titel für den Nintendo 3DS.

Mehr zum Thema

>> Weitere Infos rund um den 3DS gibt es bei uns

>> Mehr News bei uns

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben