Math vs. Undead Spieletest: Mathe statt Waffen!?

Name: Math vs. Undead  | Genre: Lernspiel | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad, Android | Hersteller: Peaksel Doo| Geeignet für: Kinder

Das Kind kommt nach Hause, wirft die Schultasche in die Ecke und sucht nach Entspannung. Eltern haben es da oftmals schwer den Nachwuchs noch zu motivieren, auch nach der Schule etwas zu lernen. Mit entsprechenden Videospielen versuchen Entwickler diese Lücke zu schließen. Um beispielsweise Mathe-Muffel zum Rechnen zu bringen, gibt es die kostenlose App Math vs. Undead für iOS- und Android-Geräte.

Math vs. Undead: Screenshots

1+1=3?

Generell ist es in Math vs. Undead deine Aufgabe mittels Lösen von Rechenaufgaben Zombies zu besiegen. Du siehst links deine Spielfigur und von rechts kommen immer wieder Untote herein. Anhand einer eingeblendeten Rechenaufgabe musst du auf diese Zirkel, Lineale oder Stifte werfen, um sie zu besiegen. Je schneller du bist, umso besser. Um nicht ganz hilflos zu sein, gibt es je drei Lösungsvorschläge. Dabei stehen dir drei Schwierigkeitsstufen zur Verfügung, wobei die Level im Laufe des Spiels durchaus kniffliger werden. Mehr gibt es nicht zu beachten, höchstens du möchtest den Drei-Sterne-Highscore in jedem Level erreichen: Fehlerquote und Geschwindigkeit zählen hier nämlich mit rein.

Mathe ist schon … gruslig

Die Präsentation von Math vs. Undead ist schlicht, aber dennoch stimmig ausgefallen: Die Animationen der Helden und deines Zombies sind niedlich und auch die Hintergründe sind dank einigen wenigen Details gut zu identifizieren. Sicherlich hätten die Entwickler mehr daraus machen können, aber um die Konzentration zu fördern ist es durchaus ausreichend. Als Elternteil solltest du jedoch gut überlegen, ob diese App etwas für dein Kind ist: Zombies sind nicht gerade niedliche Lebensgefährten, liegen aber sicherlich total im Trend. Je nach Entwicklung des Sprösslings könnten Fragen auftauchen (zum Beispiel: Was sind das für Gegner?) oder Alpträume. Ein Gutes gibt es aber: Die Gegner lösen sich einfach auf, wenn sie von der richtigen Aufgabe „getroffen“ wurden. Vor grusligen oder blutigen Szenen musst du also keine Angst haben.

Math vs. Undead Trailer

Fazit

Eigentlich ein geschicktes Prinzip: Heutige Antihelden mit langweiliger Mathematik zu besiegen. Kinder finden Math vs. Undead sicherlich spannend, aber Eltern sollten selbst entscheiden, ob Spiele mit Zombies das Richtige für ihr Kind sind. Wenn ja, ist das Spielprinzip denkbar einfach und fesselt sogar Ältere. Immerhin kann es nicht sein, dass rechnen so schwer ist, oder? Ärgerlich bei dieser App sind nur die permanenten Werbeeinblendungen, welche gerade Kinder dazu verleiten, teure Dinge zu erwerben. Möchtest du dies für dich oder dein Kind vermeiden, dann wirf doch mal einen Blick auf (das ebenfalls kostenlose) Math vs. Zombies: Hier gibt es keine Werbung, die Präsentation samt Musik ist ansprechender, die Zombies sehen niedlicher aus und die Aufgaben fallen anspruchsvoller aus.

  • Spielerisches Lernen
  • Mehrere Schwierigkeitsgrade
  • Kostenloses Spielvergnügen

  • Werbeeinblendungen
  • Minimalistische Präsentation
  • Zombies nicht zwingend für jedes Kind etwas

Mehr zum Thema

>> Math vs Undead herunterladen
>>
 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben