Legends of Honor landet teilweise auf dem Abstellgleis

Diese Woche ist eine schlechte Woche. Fast am laufenden Band müssen wir negative Nachrichten vermelden. Zuerst kam heraus, dass Pokémon Uranium eingestellt wurde, dann sagte Kabam „Game Over“ für sein Spiel Star Wars – Der Widerstand. Und nun gibt es auch schlechte Nachrichten für Fans von Legends of Honor.

Legends of Honor: Ein schleichendes Ende?!

legends-of-honor-teaser

Bei Goodgame Studios sieht es nicht gut aus: Über 100 Mitarbeitern wurde in Hamburg gekündigt, das hat nun auch Auswirkungen auf die Weiterentwicklung der Spiele. Ein Opfer ist Legends of Honor. Jede Art von Weiterentwicklung des Browsergames‘ wurde eingestellt.

Das heißt, es gibt keine neuen Inhalte oder Updates mehr. Dafür wird der Status Quo erhalten: Die Server bleiben online und du kannst das Strategiespiel weiterhin im Browser zocken. Vorerst. In der Branche munkelt man schon, dass Goodgame bald die Server abschalten könnte, immerhin kostet der Betrieb Geld und Manpower.

>> Legends of Honor kostenlos online spielen

Die Legends of Honor-App lebt noch

Das Projekt Legends of Honor wird allerdings nicht komplett aufs Abstellgleis geschoben. Das Entwicklerteam konzentriert sich weiterhin auf die App-Version, da dieser eine bessere Zukunft voraus gesagt wird.

Ob das stimmt? Warten wir es ab…

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Ein Kommentar

  1. GertFL89 am

    Ja ja, vor ein paar Jahren herrschte noch der große Browsergames-Hype und Goodgame stellte täglich Mitarbeiter im Dutzenderpack ein. Nun ist die große Ernüchterung da.

    Antworten

Kommentar schreiben