Landwirtschafts-Simulator 2014 für 3DS und PS Vita im Spieletest: Wenn der Traktor mit auf dem Sofa sitzt

Name: Landwirtschafts-Simulator 2014 | Genre: Simulation | Erhältlich für: PC, Mac, Kindle, Windows Phone, iOS, Android, PlayStation Vita, Nintendo 3DS | Hersteller: Giants Software, Focus Home Interactive | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

„Nach der Arbeit ist vor der Arbeit“ – ein Sprichwort, welches du dir in den kommenden Tagen merken solltest. Denn endlich gibt es den Landwirtschafts-Simulator 2014 nicht nur für den PC oder mobile Geräte, sondern auch für deinen Nintendo 3DS und deine PlayStation Vita. Dabei erwartet dich ein bekanntes Spielprinzip mit einigen Neuerungen und natürlich ganz vielen Landwirtschaftsmaschinen.

Landwirtschafts-Simulator 2014: Screenshots

Erst die Milch oder das Getreide? Oder doch das Biogas?

Erneut gilt es deine eigene Farm zu bewirtschaften und auszubauen, um letztendlich zum erfolgreichsten Bauer der Umgebung zu werden. Das Spielprinzip von Landwirtschafts-Simulator 2014 ist dabei denkbar einfach: Einfach Getreide aussähen, auf die Ernte warten, abernten und verkaufen. Zwischendrin kannst du natürlich immer deine Kühe mit frischem Heu versorgen, deine Biogas-Anlage befüllen oder sehr viele landwirtschaftliche Maschinen sowie Zubehörteile einkaufen. Eben all das, was ein Bauer im wirklichen Leben unternehmen muss, um seine Familie zu ernähren.

>> Landwirtschafts-Simulatur 2014 günstig bestellen

Hilfe! Die Zahnräder sind weg!

Während du unterschiedlich viele Traktoren & Co. im Landwirtschafts-Simulator 2014 steuerst, um bis zu 14 Felder und fünf Wiesen zu beackern, brauchen deine Mitmenschen ebenfalls deine Unterstützung. Oftmals gehen Lieferungen verloren, die du dann wiederbeschaffen musst. Dafür winken 20.000 virtuelle Euro. Die Steuerung der einzelnen Maschinen funktioniert gut, vor allem da im Auto-Pilot-Modus einiges von allein geht. Schade nur, dass sich oftmals Traktoren an kleineren Steinen verkeilen und du per Hand nachbessern musst, was dich vielleicht bei deinen anderen Tätigkeiten ein bisschen aus dem Takt bringt.

Realistisch?

Um die Erfahrung des Landwirtschafts-Simulator 2014 auf die portablen Konsolen zu bringen, wurde ein bisschen an der Präsentation gespart. So fehlen ein paar Schatten und manche Flächen sehen etwas matschig aus. Im Vergleich zum Vorgängerspiel können die Gräser, die Landschaft und die Modelle der Fahrzeuge aber schon punkten. Gleiches gilt übrigens für die dudelige Hintergrundmusik – auf kurze Zeit recht angenehm, ansonsten aber nervig. Ärgerlich ist vor allem beim 3DS die Tatsache, dass das Farmer-Abenteuer nicht in schönem 3D erlebt werden kann.

Fazit

Mit dem Landwirtschafts-Simulator 2014 kannst du eigentlich nichts falsch machen, wenn du gern in ein Simulationsspiel einsteigst. Es gibt genügend zu tun, der Arbeitsablauf ist recht realistisch und du kannst im neuesten Ableger mit Kühen interagieren. Es gibt aber einen herben Beigeschmack: Die Verkaufsversion von Landwirtschafts-Simulator 2014 kostet im Laden rund 30 Euro, die digitale Fassung in Sonys PlayStation Store nur 8 Euro. Und die iOS- und Android-Varianten sind noch günstiger.

  • Überarbeitete Traktoren-Modelle
  • Viel zu tun und sehr entspannend
  • Trophäen-Unterstützung bei PS Vita
  • Kleinere Neuerungen, die mehr Pepp verleihen

  • Kleinere technische Macken
  • Nicht viel Neues
  • Preisschwankungen in den Versionen
  • Für Einsteiger kein wirkliches Tutorial bzw. kaum Erklärungen

Mehr zum Thema

>> Unser Tipp: Tolle Gratis-Onlinespiele für zwischendurch

>> Werde unser Fan auf Facebook!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben