Kaufempfehlung: Was sind eigentlich Headsets? Und wozu sind sie gut?

Du hast dich schon häufiger gefragt, wozu du eigentlich ein Headset brauchst? Oder sagt dir dieser Begriff etwa gar nichts? Willkommen zu unserem Hardware-Special über dieses praktische Zubehör, das heutzutage eigentlich gar nicht mehr wegzudenken ist.

Headset – was ist das eigentlich?

Das ist ein Standard-Headset, wie die meisten heutzutage aussehen. (Foto: Sennheiser)
Das ist ein Standard-Headset, wie die meisten heutzutage aussehen. (Foto: Sennheiser)

Das so genannte Headset ist im Grunde eine Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon. Der Vorteil: Du brauchst keine zwei Geräte, möchtest du beispielsweise über das Internet telefonieren. Ja, mittlerweile werden Headsets am meisten für Ferngespräche verwendet, beispielsweise über die Onlinetelefonie-Software Skype. Das ist teils sogar über die sozialen Netzwerke Google Plus und Facebook möglich. Das Gegenüber sollte natürlich die gleichen Dienste benutzen und auch über ein Headset oder ähnliche Lösungen verfügen.

Aber wir sind hier ja auf Spielesnacks.de, also ist klar: Headsets kannst du natürlich auch fürs Spielen verwenden. Hauptsächlich werden die Kopfhörer mit Mikro bei Titeln verwendet, bei denen du dich mit Freunden, Kollegen und anderen Spielern auf der ganzen Welt verständigen musst. Das sind sehr viele Spiele, zum Beispiel Simulatoren oder Shooter auf dem PC. Aber auch zahlreiche Spiele für Konsolen (Xbox 360 oder PlayStation 3) und neuerdings sogar tragbare Geräte wie Nintendo 3DS und PlayStation Vita unterstützen Headsets. Meist dann, wenn Titel Mehrspieler-Funktionen bieten, kannst du eines einsetzen.

Problem: Qualität

Ist es dir wichtig, dass du das Gegenüber beim Telefonieren verstehst und du bei actionreicheren Spielen keinen Tinnitus bekommst, solltest du beim Kauf unbedingt auf die Qualität des Headsets achten! Preisgünstige Varianten besitzen häufig keine guten Lautsprecher oder verzichten auf eine hochwertige Rauschunterdrückung beim Mikrofon. Was das für Folgen hat, kannst du dir sicherlich denken. Die meisten Modelle mit vermeintlich ausgeklügeltem Surround-Sound kannst du ignorieren, denn sie gaukeln nur Raumklang vor – und das fast immer mit eher ernüchternden Ergebnissen. Es gibt freilich Ausnahmen, aber hier geht’s ab 100 Euro aufwärts los.

Achten solltest du auch auf die geeigneten Anschlüsse: Besitzt dein PC einen Lautsprecher-Ausgang sowie ein Mikrofon-Eingang? In der Regel sollte das der Fall sein. Komplizierter wird es bei Spielkonsolen oder gar bei Smartphones und . Für die gibt’s natürlich auch spezielle Headsets. Hier empfiehlt es sich, auf die technischen Details zu achten und zu gucken, ob die Anschlüsse zum Endgerät passen.

Schnurlos?

Längst sind schnurlose Headsets sogar recht preisgünstig zu haben. Doch auch hier musst du aufpassen. Billige Modelle besitzen meist keine rauschfreie Funkübertragung, schwache Akkus (wenn überhaupt!) und manchmal sogar einen schlechteren Tragekomfort. Brauchst du nicht zwingend komplette Bewegungsfreiheit, dann entscheide dich am besten für schnurgebundene Varianten, die bei geringeren Kosten meist viel besser klingen. Besitzt du Erfahrungen im Bereich normaler Kopfhörer, kannst du dieses Wissen mit in den Kauf eines Headsets einfließen lassen.

Hier im Bild das Turtle Beach Ear Force PX5. Das ist sehr teuer, aber auch ein Spitzengerät, das du für den Normalgebrauch gar nichts benötigst. Eher was für Experten. (Foto: Turtle Beach)
Hier im Bild: das Turtle Beach Ear Force PX5. Das ist sehr teuer, aber auch ein Spitzengerät, das du für den Normalgebrauch gar nicht benötigst. Eher was für Experten. (Foto: Turtle Beach)

Ein Tipp am Rande: Moderne Smartphones, Tablets und Laptops verfügen über integrierte Mikrofone und Lautsprecher. Wenn dir das genügt und dich andere beim „Quatschen“ nicht stören, dann kannst du durchaus auf ein Headset verzichten.

Fazit: Recherche lohnt sich

Welches Headset ist das richtige für dich? Die Frage kann nicht pauschal beantwortet werden und ist abhängig davon, wo und wie du gerne übers Internet mit Freunden telefonieren oder spielen möchtest. Am PC, Mac, womöglich Laptop oder Tablet? Vielleicht doch lieber an der Spielekonsole? Manche Headsets sind nur für eine Plattform geeignet – darauf musst du unbedingt achten. Und auch bei der Qualität gibt’s himmelweite Unterschiede. Es ist daher sinnvoll, beispielsweise in einen Elektronik-Fachmarkt des persönlichen Vertrauens zu pilgern. Dort können viele Headsets oftmals ausprobiert werden. Alternativ findet man auf Vergleichsportalen weiterführende Informationen. Welches Headset passt zu dir, für welchen Einsatz ist es gedacht? Hat es in einem Testbericht in Fachmagazinen gut abgeschnitten? Und wo bekommst du es am günstigsten? Mit etwas Recherche findest du sicher das passende Headset für deine Vorlieben.

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

iPad, Samsung Galaxy Tab, Kindle Fire oder Microsoft Surface sind so genannte Tablets oder Tablet-Computer. Also leistungsstarke und große Mobil-Geräte, die mit Fingerbewegungen bedient werden.

Kommentar schreiben