Flugsimulation Mayday 2 erschienen: Leite die Notlandung ein!

Name: Mayday 2 – Schrecken am Himmel: Notlandung eingeleitet | Genre: Geschicklichkeit | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad | Hersteller: Reludo | Geeignet für: Teenager und Erwachse

Wenn du in die App Stores schaust, dann findest du unzählige Spiele, die man als „Flugsimulator light“ bezeichnen könnte. In vielen geht es nur darum, Flugzeuge sicher zu landen. Einer dieser Titel ist Mayday (zu unserem Test). Das hat nun einen Nachfolger erhalten.

Langer Name, bekanntes Spielprinzip

mayday-2-screenshot-1

Bei der Namensgebung hatte Entwickler Reludo wohl viel Spaß: Mayday 2 – Schrecken am Himmel: Notlandung eingeleitet heißt der neue Flugsimulator in voller Länge. Man möge uns verzeihen, wenn wir nur noch von Mayday 2 reden. Trotz des kreativen Titels wurde nicht viel am Spielprinzip geändert: Wieder einmal sollst du in Not geratene Flieger so landen, dass möglichst wenige Menschen zu Schaden kommen. Und das oft bei widrigen Bedingungen wie Regen und Sturm. Zudem setzt du erneut auf unterschiedlichen „Pisten“ auf: Von der gewöhnlichen Landebahn über Flugzeugträger bis hin zur Notwasserung ist Abwechslung geboten.

Gratis und teuer

mayday-2-screenshot-2

Bei Mayday 2 handelt es sich um eine -App. Du kannst die ungewöhnliche Flugsimulation also theoretisch kostenlos spielen. Allerdings nerven dich dafür Werbebanner. Und ein Energiesystem schränkt deinen Tatendrang ein. Wenn du das nicht möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten, um schneller voran zu kommen. So kannst du für kleine Beträge neue Flughäfen und Lizenzen kaufen. Anstatt vereinzelt Geld auszugeben, gibt es auch die Option, alles für eine Einmalzahlung von 8,99 Euro zu erhalten.

Mayday 2: Wann kommt es für Android?

Bislang ist Mayday 2 nur für iOS erschienen. Wann die Umsetzung für Smartphones und Tablets mit Android angeboten wird, ist bislang nicht bekannt.

Mehr zum Thema

>> Mayday 2 bei iTunes herunterladen

>> Mehr zu Spiele-Apps

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Free2Play (kurz: F2P) ist der englische Fachbegriff für kostenlose Spiele. In der Regel sind damit Onlinspiele gemeint, die du größtenteils gratis spielen kannst. Die Sache hat aber einen Haken: Derartige Spiele finanzieren sich über Item-Selling. Also über das Verkaufen von kostenpflichtigen Spiel-Inhalten wie besondere Gegenstände, schnellere Spiel-Fortschritte oder extra Levels.

Kommentar schreiben