Fierce Tales – Das Hundeherz Spieletest: Spannende Wimmelbilder und die besten Freunde des Menschen

Name: Fierce Tales – Das Hundeherz  | Genre: Wimmelbildspiel | Erhältlich für: PC | Hersteller: Rondomedia | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Da blutet das Herz des Hundefreunds: In Fierce Tales – Das Hundeherz wird deine Hündin Pippa von einer Meute Köter entführt. Was dahinter steckt? Das findest du in dem spannenden -Abenteuer heraus.

Fierce Tales – Das Hundeherz: Screenshots

Schöne Geschichte

Vor allem die Geschichte von Fierce Tales – Das Hundeherz wird dich begeistern. Zu Beginn erfährst du von einem dramatischen Fall, bei dem ein Bräutigam kurz vor der Hochzeit in der Stadt Houndspoint aggressiven Hunden zum Opfer fiel. Und dann wird dein süßer Vierbeiner auch noch von diesen Bestien verschleppt?! Schnell wird klar: Da stecken mehr als nur tollwütige Kreaturen dahinter. Wer oder was genau? Das solltest du selbst herausfinden. Die Handlung wird richtig schön und professionell erzählt. Schade ist nur, dass auf deutsche Sprecher verzichtet wurde. Stattdessen gibt’s immerhin Untertitel während der zahlreichen, teils packenden Zwischensequenzen. Klasse!

Solide Rätselkost

Im Kern von Fierce Tales – Das Hundeherz steckt dennoch ein klassisches Wimmelbild-Spiel. Du begibst dich von Ort zu Ort, um Gegenstände zu finden, diese zu kombinieren und vorgegebene Objekte aufzuspüren. Das sieht nicht nur gut aus, sondern funktioniert auch tadellos. Manchmal hast du sogar das Gefühl, als seien diese Herausforderungen nur Mittel zum Zweck, um die Story weiter zu erzählen, sodass das Spiel fast zu einem interaktiven Erlebnis wird. Aber keine Sorge: Es gibt viel zu knobeln und zu stöbern.

Fair

Drei wirklich sehr unterscheidende Schwierigkeitsgrade und ein Hilfesystem, bei dem du  nach einer bestimmten Zeit einen Tipp erhältst, halten den Frustfaktor gering. Das ist löblich. Genauso ist die technische Seite von Fierce Tales – Das Hundeherz gelungen: Tolle Szenarien und passende Melodien sorgen für eine gelungene Atmosphäre. So sollte ein Wimmelbildspiel aussehen.

Fazit

Klar, bei Fierce Tales – Das Hundeherz handelt es sich hart genommen um kein sensationelles Wimmelbild-Spiel. Aber – und das ist wirklich wichtig – das Gesamtpaket stimmt. Eine dramatische Mystery-Story für Hundeliebhaber wird hier erzählt, die schnell in den Bann zieht. Dazu gesellen sich fein inszenierte sowie faire Rätsel, sodass du am Schluss sehr zufrieden mit diesem Werk bist. Kurzum: Fierce Tales – Das Hundeherz ist ein klasse Vertreter, mit dem du deine Freude haben wirst. Da schaust du auch über den recht geringen Umfang hinweg.

  • Schön erzählte Geschichte
  • Gelungene Animationen und Zwischensequenzen
  • Drei Schwierigkeitsgrade

  • Relativ kurz
  • Keine wirklich neuen Ideen
  • Keine deutschen Sprecher

Mehr zum Thema

>> Fierce Tales – Das Hundeherz bei Amazon bestellen

>> Weitere Wimmelbildspiele bie Spielesnacks.de

>>

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Bei Wimmelbild-Spielen musst du in detailreichen Szenen vorgegebene Gegenstände finden. Und das oft unter Zeitdruck. Meist bieten derlei Spiele auch Tipps zum Finden der Objekte an, die aber nur begrenzt zur Verfügung stehen.

Kommentar schreiben