Fairway Solitär Blast Spieletest: Mit geschickten Karten zum Golf-Profi

Name: Fairway Solitär Blast  | Genre: Kartenspiel | Erhältlich für: Facebook, Android, iPhone, iPod, iPad | Hersteller: Big Fish | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Die Welt des Golfsports erschließt sich nicht jedem auf Anhieb: Ewig im Grünen auf Löcher zielen, Handicaps ausbauen, lustige Schläger benutzen und in niedlichen Karts durch die Gegend düsen. Da das sowieso nur ältere oder reiche Leute machen, scheint der Ottonormalbürger kaum Interesse an dem Sport zu haben. Dennoch kann Golf Spaß bereiten, wenn der angeblich dröge Sport mit einem Kartenspiel verbunden wird. In der kostenlosen App Fairway Solitär Blast versucht Big Fish genau diesen Spagat.

Fairway Solitaire Blast: Screenshots

Dame, König, Ass und eingelocht

Trotz der vielleicht ausführlichen Golf-Einleitung spielt der Sport in Fairway Solitär Blast kaum eine wirkliche Rolle. Typisch für ein Handyspiel wird ein Level gestartet. Innerhalb von drei klassischen Solitär-Runden wird eine fiktive sowie nicht animierte „Golfrunde“ gespielt. Das Hauptaugenmerk liegt definitiv auf dem Kartenspiel, wobei sich Big Fish nicht wirklich viele Neuerungen überlegt hat. Noch immer müssen die Karten beginnend mit dem Zahlenwert Zwei bis zum Ass sortiert werden – Farbe oder Symbol interessiert hier nicht. Nett ist, dass du auch rückwärts gehen kannst. Liegt zum Beispiel eine Drei, kannst du dich entscheiden, ob du eine Zwei oder einer Vier legst. Abgesehen davon gilt es, alle Karten vom Spielfeld zu entfernen. Es helfen dir inflationär eingesetzte Spezialkarten, der Joker oder aber dein persönlicher Kartenstapel. Ist gerade keine Fünf vorhanden, um die Sechs einzustecken, kann es nützlich sein, im beschränkten Vorratsspeicher nach einer passenden Karte zu suchen.

>> Fairway Solitär Blast für iPhone laden

Fünf Herzen für ein perfektes Handicap

Gut, Solitär kann wirklich eine Weile überzeugen, vor allem da die verschiedenen Levels mit unterschiedlichen Anordnungen die Schwierigkeit langsam erhöhen. Doch trotz dieses Elements und der typischen Highscore-Jagd nach einer hohen Sternebewertung, fehlt irgendwie etwas. Zu schnell ist das Spielprinzip erlernt, zu wenig neue Mechaniken kommen hinzu. Und so kommt nach recht kurzer Zeit Langeweile auf. Schade, denn gerade die Präsentation kann wirklich punkten und die zahlreichen Gebiete sorgen für Abwechslung.

Fazit

Fairway Solitär Blast hat einen sensationellen Namen, der Blast (also die Explosion) bleibt aber irgendwie aus. Das soll nicht heißen, dass es ein schlechtes Spiel ist. Nein, viel eher eben nichts Neues, da alle Elemente schon aus anderen Spielen bekannt sind: Verlierst du eine Runde, verlierst du Herzen; Facebook-Freunde können dir helfen; Sternebewertung; verschlungene Oberwelt zur Levelauswahl… Mit einer Portion Mut hätte Big Fish mehr als nur ein 0815-Titel entwickeln können, denn Solitär macht einfach verdammt viel Spaß.

  • Nette Präsentation
  • Sehr einfach zu erlernendes Spielprinzip
  • In-App-Käufe vorhanden, aber nicht zentrales Element
  • Verknüpfung mit Facebook, um mit Freunden zu spielen

  • Langeweile kommt schnell auf
  • Golf-Ansatz fraglich

Mehr zum Thema

>> Weitere Kartenspiele bei Spielesnacks.de

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog

>> Werde unser Fan auf Facebook!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben