Das Buch der verlorenen Seelen Spieletest: Langzeitgewimmel

Name: Das Buch der verlorenen Seelen | Genre: Wimmelbild | Erhältlich für: PC | Hersteller: Koolhaus Team | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Bücher sind langweilig … wirklich? Nach dem Spielen von Das Buch der verlorenen Seelen wirst du anders denken! Denn hier erwartet dich viel mehr als nur schwarze Buchstaben auf weißem Papier. Kannst du das Geheimnis lüften?!

Das Buch der verlorenen Seelen: Screenshots

Erwartungen nicht erfüllt

Im verstaubten Antiquitätenladen des verstorbenen Onkels findest du ein altes, modriges Buch. In diesem entdeckst du eine Auflistung aller Vorfahren, die auf vielen verschiedenen Bildern versuchen, der Wahrheit um das mysteriöse Buch ein Stück näher zu bringen. Das war auch schon alles zur Geschichte. Im Ansatz ist die Handlung sicherlich nicht schlecht, aber der erhoffte Tiefgang bleibt aus. Schade auch, dass auf eine Sprachausgabe verzichtet wurde. Gut gelungen sind hingegen die düstere Atmosphäre und die wirklich stimmige Hintergrundmusik. Das mystische und schaurige Grundthema wird dadurch gut untersetzt und weiß auch  zu gefallen.

Nichts Neues

Das Spiel bietet dir insgesamt wenige Überraschungen, macht aber bei dem typischen Wimmelbild-Konzept grundsätzlich keine Fehler. Viele Bildchen sind richtig liebevoll und abwechslungsreich gestaltet, die zu suchenden Objekte hübsch und einfallsreich. Doch die niedrige Auflösung und die undeutliche Darstellung, vor allem von kleinen Gegenständen, machen die Suche manchmal zur Qual. Das Spiel lässt außerdem ein Kombinieren von Gegenständen oder anspruchsvollere Herausforderungen schmerzlich vermissen. Das Buch der verlorenen Seelen lockt mit extra langer Spielzeit und verkalkuliert sich. Natürlich ist die Zeitspanne groß, aber aufgrund der genannten Schwächen verliert man die Lust am Suchen viel zu schnell. Da spenden die kleinen Spielchen wie Memory oder 3-Gewinnt wenig Trost. Diese sind zwar ganz nett gemeint, aber insgesamt viel zu leicht.

Fazit

Das Buch der verlorenen Seelen ist für 10 Euro viel zu teuer, wenn du bedenkst, wie wenig es zu bieten hat. Die durchschnittliche Story, die langweilige Inszenierung und der dürftige Schwierigkeitsgrad stehen lediglich einer langen Spielzeit und hübschen Wimmelbildern gegenüber. Wer hier bis zum Ende durchhalten will,  muss das Genre lieben und Spaß beim Suchen von kleinen Objekten haben. Möchtest du dich nicht darauf einlassen, solltest du besser die Finger davon lassen und dir das Geld lieber sparen!

  • Hübsche Gestaltung der Wimmelbilder
  • Extra lange Spielzeit
  • Gelungene Atmosphäre

  • Nur durchschnittliche Story
  • Teils matschige Auflösung zu kleine Objekte
  • Schwierigkeitsgrad nicht einstellbar und viel zu einfach

Mehr zum Thema

>> Das Buch der verlorenen Seelen günstig kaufen

>> Günstige Spiele im Spielesnacks.de-Onlineshop kaufen

>> Werde unser Fan auf Facebook!

>> 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben