Bye, bye: Diese Browsergames gibt es nur noch wenige Tage

sielnt-hunter-online-artwork

Dass ein Hersteller von Browsergames irgendwann den Support einstellt und die Server abschaltet, das ist ja nichts Neues. Denn jedes Online-Spiel überschreitet mal seinen Zenit, bei dem die Kosten höher als die Einnahmen sind. Mal kommt dieser Tag früher, mal kommt er später. In letzter Zeit zeigt sich aber, dass zahlreiche Anbieter zu kämpfen haben. Große Entwickler wie Bigpoint oder Gameforge entlassen im großen Stil ihre Mitarbeiter. Und der französische Publisher Ubisoft sowie sein eigenes Entwicklungsstudio Blue Byte fährt in den nächsten Tagen einige Spiele-Server herunter.

Diese Browsergames stellt Ubisoft ein

Nachdem Ubisoft bereits The Mighty Quest for Epic Loot in die Rente schickte, werden am 31. Oktober weitere Browsergames abgeschaltet. Dazu gehören Might & Magic: Duel of the Champions, Silent Hunter Online, Panzer General Online und Endwar Online.

Wie es scheint, ist das nur der Anfang: Vor ein paar Tagen verkündeten die Franzosen, dass die Weiterentwicklung von Anno Online eingestellt wurde. Das heißt, für das Aufbaustrategiespiel erscheinen keine Updates oder neue Inhalte mehr. Das lässt schwer vermuten, dass auch Anno Onno das Ende droht.

Das Sterben der Browsergames

Neben den Ubisoft-Titeln sieht es auch bei anderen namhaften Onlinespielen schlecht aus. So zog Kabam bereits bei Star Wars – Der Widerstand den Stecker und Goodgame stoppte die Weiterentwicklung der Browser-Variante von Legends of Honor.

All diese Fälle zeigen: Der Boom der Browsergames ist vorbei. Die Spieler haben kein Interesse mehr, am PC oder Mac zu sitzen, um langwierige Aufträge abzuschließen und dafür auch noch Geld zu zahlen. Stattdessen sind Mobile Games, also Smartphone- und Tablet-Spiele, total angesagt. Hier gibt es zwar auch einige endlos lange Herausforderungen, doch diese kannst du jederzeit genießen – zum Beispiel in Bus und Bahn oder im Wartezimmer deines Zahnarztes.

Ein weitere Grund für das Browsergame-Sterben dürfte die Technologie sein. Fast alle Titel basieren auf Adobe Flash, das extrem unsicher und langsam ist. Deswegen erscheinen ständig Updates, um die Flash-Sicherheitslücken zu stopfen. Das nervt!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben