Bridge Constructor erscheint für die Playstation 4

bc_keyvisual_ps4

Mit dem Satz „Über 50 Millionen Spieler können nicht falsch liegen – nun kommt das PlayStation 4-Debüt“ kündigte der deutsche Publisher HeadUp Games heute die PS4-Fassung von Bridge Constructor an. Damit wagt das PC- und Mobile-Game den Sprung in die Konsolenwelt. Passend dazu erwarten dich jede Menge Herausforderungen.

Bridge Constructor für die Konsole: Das bietet die PS4-Fassung

In Bridge Constructor wirst auch du ohne Studium zum versierten Brückenbauer. Es gilt, in 64 verschiedenen Levels Brücken über tiefe Täler, Kanäle oder Flüsse zu bauen. Beobachte wie PKWs, LKWs und sogar Tanklaster deine Konstruktionen überqueren – oder spetakulär in den Abgrund stürzen, wenn deine Brücken aufgrund zu hoher Belastung und physikalischer Gesetze in sich zusammenfallen.

Für den Bau der einzelnen Brücken stehen dir diverse Materialien zur Verfügung wie Holz, Stahl, Seile oder Betonpfeiler. Diese musst du geschickt und möglichst kostensparend einsetzen, um die perfekte Brücke zu konstruieren. Beim Bau der Brücken gibt es durch die individuelle Kombination der verschiedenen Bauteile zahlreiche Lösungswege, die lediglich durch dein vorhandenes Budget begrenzt werden. 

bridge-constructor-ingame

Die PS4-Version bietet laut HeadUp Games eine hochwertige Grafik und globale Highscores sowie eine intuitive Joypad-Steuerung und das SlopeMania-Add-On mit 24 zusätzlichen Levels. Die Veröffentlichung der „Pläyse“-Variante ist für den 13. Dezember 2016 geplant.

Weitere PS4-Spiele von HeadUp Games in der Mache

Der Bridge Constructor gilt als Auftakt einer ganzen Reihe an PS4-Titeln des deutschen Publishers. So erscheint im Frühjahr das bekannte Adventure The Inner World, welches unter anderem bereits den Titel „Spiel des Jahres“ beim Deutschen Computerspielpreis einheimste; Gefolgt von seinem Nachfolger The Inner World – Der Letzte Windmönch mit Release im kommenden Sommer. Weitere Spiele, wie der mehrfach ausgezeichnete Puzzle-Plattformer In Between, werden im Laufe des nächsten Jahres ebenfalls auf der Playstation 4 veröffentlicht.

…und auch die Xbox One wird bedient

Wie HeadUp Games auch noch ankündigte, wird der Serienableger Bridge Constructor Stunts (das bei unserem Test nicht so gut abschnitt) ebenso für eine Konsole umgesetzt. Allerdings nicht für die PS4, sondern für die Xbox One. Warum? Keine Ahnung…

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben