Endlich: Boom Beach ist für Android-Smartphones und -Tablets erschienen

Name: Boom Beach | Genre: Strategie | Erhältlich für: iOS, Android | Hersteller: Supercell | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

boom-beach-gfx

Update vom 17. Juni 2014:

Na, das wurde aber auch Zeit: Supercell hat endlich Boom Beach für Android-Geräte veröffentlicht. Du kannst es im Google Play Store kostenlos herunterladen.

>> Boom Beach für Android laden

>> Boom Beach: News, Tipps, Cheats & mehr bei Spielesnacks.de

Update vom 27.03.2014:

Juchu, Supercell, die Entwickler von Mega-Hits wie Hayday und Clash of Clans, haben ihr neuestes Spiel herausgebracht: Boom Beach. Wie wir schon vor ein paar Wochen berichteten (siehe unten), erschien das zuerst im australischen und kanadischen App-Store, nun ist es weltweit verfügbar. Das heißt, der sogenannte Beta-Test schien erfolgreich verlaufen zu sein, nun können sich Interessierte rund um den Globus in spannende Gefechte stürzen – und das hoffentlich ohne große Fehler oder Probleme.

Boom Beach-Download: Wo gibt’s den?

Das heiß erwartete Boom Beach ist leider bislang nur für iPhone, iPod Touch und iPad erhältlich. Somit kannst du das Strategie-Spiel nur im Apple App Store bzw. iTunes herunterladen. Der Download ist – wie schon bei Hayday und Clash of Clans – kostenlos. Denn Boom Beach funktioniert nach dem angesagten -Prinzip: Herunterladen und Spielen sind gratis, aber für besondere Goodies – welche mit der Ingame-Währung Diamanten gekauft werden – sollst du Bares auf die virtuelle Ladentheke legen. Die Preise für Diamanten gehen weit auseinander: Ein Haufen kostet 4,49 Euro, eine Kiste satte 89,99 Euro.

>> Boom Beach kostenlos für iOS herunterladen

Gibt’s Boom Beach für Android?

Wie schon erwähnt, hat Supercell bislang nur eine iOS-Fassung von Boom Beach veröffentlicht. Eine Android-Version ist aber auf jeden Fall angedacht. Wann diese bereit stehen wird, haben die finnischen Entwickler noch nicht verraten. Wir halten dich darüber auf dem Laufenden.

>> Tipp: Kostenlose Onlinespiele für zwischendurch

Original-Nachricht vom 17. Februar 2014:

Wenn du einen Tablet-Computer besitzt und auf Strategie-Spiele stehst, dann hast du sicherlich schon mal Hayday oder Clash of Clans gespielt. Supercell, der Hersteller der beiden Hits, hat nun ein neues Spiel in der Pipeline: Boom Beach. Das ist – welch eine Überraschung – wieder ein Strategie-Titel für mobile Geräte geworden. Das hat Supercell bereits mehr oder weniger still und heimlich veröffentlicht – allerdings noch nicht bei uns.

Test in Down Under

Bislang kann man Boom Beach nur aus dem kanadischen und australischen Apple App Store für iPad und Phone herunterladen. Warum? Weil Supercell erst einmal in diesen beiden Ländern testen will, ob und wie gut ihr neues Werk ankommt. Mit dem Feedback der Spieler soll Boom Beach sukzessive verbessert und verändert werden. Erst wenn es größtenteils rund läuft, soll es weltweit angeboten werden. Und dann nicht nur für iOS-, sondern auch für Android-Geräte.

Boom Beach ist kein Clash of Clans

Warum dieses zögerliche Vorgehen? Laut Supercell habe man mit Boom Beach einen mutigen Schritt gewagt. Denn der Strategie-Titel ist keine simple Kopie von Hayday oder Clash of Clans, sondern bietet viele Neues. So fällt die Grafik zwar bunt und knuffig aus, der Spielablauf setzt aber taffe Kriegs-Action, bei der du Strände gegen Feinde verteidigst. Weiterhin existieren bei Boom Beach keine Clans, die eben das namensgebende Clash of Clans unter anderem so erfolgreich gemacht haben. Möchtest du Boom Beach schon mal in Aktion sehen, solltest du dir folgende zwei Videos anschauen.

Boom Beach Gameplay-Videos

Mehr zum Thema

>> Weitere tolle Spiele für iPhone und iPad

>> 

>> Werde unser Fan auf Facebook!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Free2Play (kurz: F2P) ist der englische Fachbegriff für kostenlose Spiele. In der Regel sind damit Onlinspiele gemeint, die du größtenteils gratis spielen kannst. Die Sache hat aber einen Haken: Derartige Spiele finanzieren sich über Item-Selling. Also über das Verkaufen von kostenpflichtigen Spiel-Inhalten wie besondere Gegenstände, schnellere Spiel-Fortschritte oder extra Levels.

Ein Kommentar

Kommentar schreiben