Battle Beach Spieletest: Was taugt die Boom Beach-Kopie?

Name: Battle Beach | Genre: Strategie | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad, Android | Hersteller: Ember Entertainment Inc. | Geeignet für: Teenager und Erwachsene

Es ist die eine Sache, wenn ein Entwickler ein gut funktionierendes Spielprinzip übernimmt und modifiziert. Es ist aber eine ganze andere und fast schon unverständliche Sache, wenn das Ganze so schlecht gemacht wird, dass Spielspaß durch Frust und Ärger ersetzt wird. Genau dies ist der Fall bei der kostenlosen Strategie-Spielapp Battle Beach, welche an den Hit Boom Beach erinnert und eigentlich gute Ansätze besitzt. Eigentlich…

Battle Beach: Screenshots

Ein Inselparadies in Gefahr

Ein mysteriöses Ereignis hat die Menschheit an einen Abgrund gedrängt, an dem die Reste der Zivilisation immer wieder durch brutale Plünderer heimgesucht werden. Nur auf den tropischen Inseln lässt es sich halbwegs gut leben. Und so ist es deine Aufgabe, die Ordnung wiederherzustellen. So weit, so gut. Die Geschichte wird recht nett vermittelt: Zwei niedliche Kätzchen spielen eine entscheidende Rolle. Aber das ganze Gerede von einem „Ereignis“ lässt Ideenlosigkeit erkennen. Gleichzeitig spielt die Handlung nach dem Tutorial kaum noch eine entscheidende Rolle, auch wenn ab und an Dialoge zwischen den beiden Seiten auftauchen.

Abstürze sind an der Tagesordnung

Generell gilt es in Battle Beach, eine Basis aufzubauen, gegen andere Spieler anzutreten, Bündnisse einzugehen, die Einzelspieler-Kampagne zu erleben oder deine gesamte Basis im Bearbeitungsmodus zu gestalten. All das und die eigentlich nette Präsentation sind gute Ansätze, die jedoch durch die mehr als miese Technik zerstört werden. Battle Beach stürzt permanent ab, lässt bereits im Ladebildschirm Werbung auftauchen, benötigt eine stetige Internetverbindung und ist auch in anderen Bereichen unspielbar. So können Truppen nicht ausgesandt werden, Panzer fahren durch Wände und wichtige Buttons funktionieren einfach nicht. Abgesehen davon ist das Menü sehr klein für einen Smartphonebildschirm, was aber auch an den sehr vielen Optionen liegen kann. Noch kritischer wird es im Hinblick auf Ingame-Käufe: Zwar lässt sich alles auch ohne weitere Ausgaben erledigen, aber wer hat schon Lust, mehrere Tage auf einen Ausbau zu warten?

Fazit

Battle Beach macht die ersten Stunden durchaus Spaß und kann gerade durch die Online-Komponente im Vergleich zu anderen Genrespielen punkten. Doch die Technik verdirbt die Freude schnell und macht den Titel fast schon unspielbar. Hast du Lust auf ein Strategie-Spiel, dann probiere lieber Clash of Clans oder Boom Beach aus.

  • Gute Spielansätze
  • Präsentation gelungen
  • Sehr viele Möglichkeiten, die Zeit zu verbringen

  • Ewige Abstürze, Touchscreen funktioniert nicht
  • Internetverbindung wird stellenweise nicht erkannt
  • Vollgestopfter Bildschirm – Übersichtlichkeit?
  • Unnötig teure Ingame-Käufe

Mehr zum Thema

>> Weitere Strategiespiele bei Spielesnacks.de

>> Kurioses, Persönliches & mehr: der Spielesnacks.de-Blog

>> Werde unser Fan auf Facebook!

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben