Angry Birds Star Wars 2: So funktionieren die Telepods

Name: Angry Birds Star Wars 2 | Genre: Geschicklichkeit | Erhältlich für: iPhone, iPod Touch, iPad, Android, Amazon, Windows Phone | Hersteller: Rovio, Hasbro | Geeignet für: Kinder, Teenager und Erwachsene

Wie schon in unserem Test zu Angry Birds Star Wars 2 erwähnt, ist Entwickler Rovio mit dem neuen Angry Birds ein erstklassiges Spiel gelungen. Und das Mobilspiel hat eine interessante Besonderheit: Es führt die sogenannten Telepods ein. Dabei handelt es sich um echte Spielzeug-Figuren, die du ins Spiel „teleportieren“ kannst. Wir haben uns die Telepods-Mechanik von Angry Birds Star Wars 2 mal genauer angeschaut.

Bilder-Galerie: Die Telepods im Einsatz

Telepods senken den Schwierigkeitsgrad

Wenn du Angry Birds Star Wars 2 schon mal gespielt hast, kennst du diese Situation: Irgendwann werden die Levels so schwer, dass sie mit den vorgegebenen Figuren nahezu unschaffbar erscheinen. Dann musst du dich entweder durchbeißen und die knackigen Levels so oft starten, bis du sie packst. Oder du kaufst dir Spezialcharaktere wie Darth Vader oder Prinzessin Leia mit besonderen Eigenschaften. Diese Helden kosten dich Münzen, die du dir im Spiel mühsam verdienst – falls du ein guter Spieler bist. Bist du das nicht oder ungeduldig, dann musst du dir die Münzen gegen echtes Geld kaufen. Alternativ legst du dir eben die Telepods zu.

Verschiedene Telepods-Sets

Die Telepods sind zwar auch nicht umsonst, ganz im Gegenteil, aber sie verknüpfen wunderbar die reale mit der virtuellen Welt. Hersteller Hasbro verkauft Pakete von rund zehn bis 50 Euro. Diese beinhalten neben kleinen Angry Birds Star Wars 2-Figuren auch Spielzeug-Sets aus Plastik. So gibt es zum Beispiel das Angry Birds Star Wars Telepods Star Destroyer Battle Spiel, das dir zehn Angry Birds-Figuren im Star Wars-Look und die Nachbildung eines Sternenzerstörers bietet. Dieser Aufbau, den du nach deinen Vorstellungen frei aufstellst,  lässt sich mit der beigelegten Schleuder zu Einzelteilen zerschießen.

>> Angry Birds Star Wars 2 Telepods günstig bestellen

Telepods im Einsatz

Toll sind bei allen Sets die Angry Birds Star Wars 2-Figuren, eben die Telepods. Diese stellst du mit einem Adapter auf dein Smartphone oder Tablet, drückst einen Button und sofort landet der Charakter in deinem Spiel. Wie das funktioniert? Auf der Unterseite der Gummifiguren befindet sich ein kleiner , der von der Front-Kamera abfotografiert wird. Voraussetzung für das „Hineinbeamen“ der Spielzeug-Vögel ist somit ein Smartphone oder Tablet, das eine Front-Kamera (also eine zweite Kameralinse auf der Seite des Displays) besitzt. Besitzer eines iPad 1 oder iPhone 3 schauen hier in die Röhre, denn diese Geräte verfügen über noch keine solche Optik. Doof, dass das auf der Verpackung – zumindest bei unserer – nirgends steht. Stattdessen gibt‘s den lapidaren Hinweis „Kompatibel mit diversen Geräten“.

Vorteile für wohlhabende Spieler

Wie du in unserer obigen Bilder-Galerie siehst, ist die Verwendung der Telepods einfach und klappt auch meistens ganz gut. Damit du durch die gekauften Figuren nicht zum Superspieler mit extremen Vorteilen wirst, ist jeder Charakter nur einmal pro Level verwendbar. Hast du aber einen großen Geldbeutel und besitzt mehrere Telepods, so lassen sich diese nacheinander einsetzen. Apropos Geld: Ja, die Telepods-Spielzeug-Sets sind nicht billig und lassen so manche Eltern aufheulen. Aber: Müsstest du dir die Spezialcharaktere durch Ingame-Münzen kaufen, so wäre das noch viel happiger. Beispielsweise sollst du in Angry Birds Star Wars 2 für Darth Sidious 1200 Münzen berappen, was ungefähr 12 Euro entspricht. Da kommst du mit den  Telepods-Sets, die meist mehrere Charaktere beinhalten, günstiger weg.

Die Macken der Telepods

Die Telepods-Mechanik mag zwar simpel erscheinen, aber sie offenbarte in unserem Test gelegentlich ihre Schattenseiten. So will das Mobilsspiel die Telepods manchmal nicht erkennen. Egal, wie genau du den Adapter auf deinem Smartphone oder Tablets ausrichtest – es klappt einfach nicht. Da hilft oft nur ein Neustart der App. Ebenso unschön finden wir es, dass eine Internet-Verbindung verlangt wird, um die Telepods einsetzen zu können. Das wird auf der Verpackung leider auch nicht erwähnt.

Fazit

Obwohl die Idee nicht neu ist, Spielzeug-Figuren mit einem Spiel zu verbinden, so fasziniert sie trotzdem immer wieder. Die knuffigen Gummi-Angry-Birds laden zum Sammeln und Spielen ein. Die Anwendung der Telepods hat zwar noch so manche Tücken und die Sets sind ganz schön teuer, aber im Großen und Ganzen ist Rovio zusammen mit Hasbro damit ein großer Wurf gelungen.

  • Tolles Spielzeug für Kinder
  • Schicke Sammlerobjekte
  • Spiel-Vorteile durch Telepods

  • Bedienung hakt manchmal
  • Funktioniert nicht mit allen Geräten
  • Telepods-Sets recht teuer

Mehr zum Thema

>> Alles über Angry Birds bei Spielesnacks.de

>> Angry Birds Star Wars 2 Telepods Starter-Set bestellen

>> 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Einen QR-Code kann man mit dem Barcode im Einkaufsladen vergleichen: Eine Kamera scannt das pixelige Schwarz-Weiß-Muster ein und anschließend öffnet der PC, das Smartphone oder ein anderes Gerät eine Webseite mit Zusatzsinformationen, startet einen Download oder stellt verschiedene Inhalte dar.

Kommentar schreiben