Angry Birds Blast im Test: Fünf Dinge, warum dir das neue Angry Birds gefallen wird

Screenshot_20170125-204220

Die Produktions-Maschinerie von Rovio steht nicht still. Die Finnen veröffentlichen nicht nur regelmäßig neue Updates und Levels für ihre bestehenden Spiele, sondern bringen auch ständig neue Gaming-Apps heraus. Das neueste Werk hört auf den Namen Angry Birds Blast. Kann das überzeugen?

Worum geht es in Angry Birds Blast?

In diesem Angry Birds-Spiel schleuderst du keine Vögel auf die grünen Piggies. Stattdessen lässt du Ballone platzen, in denen eingesperrte Piepmatze stecken. Das geht aber nur, wenn mindestens zwei gleichfarbige Ballone horizontal oder vertikal nebeneinander liegen. Je mehr es sind, desto besser: Dann werden Goodies wie Bomben oder Raketen freigeschaltet. Mit denen lassen sich die Levels leichter lösen. 

In jedem Level musst du in einer bestimmten Anzahl an Runden vorgegebene Aufgaben erfüllen. Mal sollst du nur die bunten Vögel befreien, ein anderes Mal gilt es, den Schweinchen Saures zu geben. Mit der Zeit kommen immer mehr Varianten der immer gleichen Herausforderungen hinzu.

Wie gut ist Angry Birds Blast?

Das neue Spiel von Rovio ist nicht schlecht, es bietet einige sehr spaßige Elemente. Trotzdem hat Angry Birds Blast auch Schattenseiten. Welche Vor- und Nachteile die App bietet, erfährst du in unserer Positiv- und Negativ-Liste.

Screenshot_20170125-204858Diese 5 Dinge sind klasse an Angry Birds Blast

  1. Das Spielprinzip verstehst du schnell
  2. Der Schwierigkeitsgrad steigt langsam an
  3. Es gibt keinen Zeitdruck
  4. Die neuen Aufgaben sorgen für Abwechslung
  5. Mit speziellen Boni startest du besser in die Levels

Diese 5 Dinge nerven an Angry Birds Blast

  1. Das Spielprinzip ist altbekannt und somit nichts Neues
  2. Es gibt keine Story und auch keine witzigen Comic-Animationen wie bei anderen Angry Birds-Spielen
  3. Das Spielprinzip macht schnell süchtig
  4. … und damit wirst du verlockt, Geld auszugeben.
  5. Die Ingame-Produkte fallen ziemlich teuer aus (bis zu 99,99 Euro)

Fazit

Vögel auf Schweine schießen – dieses Spielprinzip bietet Angry Birds Blast nicht. Das mag treue Fans der Serie enttäuschen. Dafür werden mit dem neuen Titel diejenigen angesprochen, die ihre grauen Zellen in Schwung bringen möchten. Schade, dass Rovio hierfür ein altbekanntes Spielprinzip herauskramte, anstatt etwas neues zu erfinden. Wenigstens ist die Umsetzung sehr gut gelungen. 

 

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Kommentar schreiben