Agrar-Simulator 2013 Spieletest: Schöner, fehlerhafter Bauernhof

Name: Agrar-Simulator 2013 | Genre: Simulation | Erhältlich für: PC | Hersteller: UIG | Geeignet für: Kinder und Erwachsene

We cannot display this gallery

Wie die Jahre zuvor möchte auch diesmal der Hersteller UIG beweisen, dass der eigene Agrar-Simulator besser ist als der Platzhirsch Landwirtschafts-Simulator. Dumm nur, dass die 2013er-Ausgabe zwar toll aussieht, dir aber keine Freude bereiten wird.

Aufs Feld

Der erste Start vom Agrar-Simulator 2013 wird dir womöglich Kopfzerbrechen bereiten. Nach der Installation des Spiels wirst du mit Abstürzen und seltsamen Problemen konfrontiert. Abhilfe schafft eine Aktualisierung, die du dir erst einmal herunterladen musst. Das geschieht glücklicherweise automatisch. Trotzdem ist es ärgerlich, dass der Simulator nicht fehlerfrei verkauft wird. Hast du diese Hürde genommen, kann es losgehen. Im ausschweifenden erlernst du alle Feinheiten: vom Bewegen in den drei großen Schauplätzen (Toskana, Alpen, USA) bis hin zum Benutzen der Arbeitsmaschinen und dem Pflegen der Tiere.

Und nun?

Sobald du ein richtiges Spiel gestartet hast, fragst du dich: Was nun? Die Entwickler des Agrar-Simulator 2013 geben dir kaum Hilfen an die Hand, du fühlst dich deswegen auf deinem hübschen Bauernhof ziemlich verloren. Konkrete Aufträge oder Dinge, die du sofort erledigen sollst? Die musst du wohl selbst herausfinden. Das ist schon ziemlich doof. Davon abgesehen stürzt das Spiel häufig ab und du wirst mit nervigen Problemen konfrontiert. Mal kannst du nicht auf die eine oder andere der über 100 Arbeitsmaschinen aufsteigen oder die fürs Bestellen der Felder benötigen Geräte lassen sich nicht ankoppeln. Und möchtest du Arbeiter einstellen? Auch das ist mit einigen Schwierigkeiten verbunden.

Unfertig

Der Agrar-Simulator 2013 wirkt – wie übrigens schon seine Vorgänger – unfertig. Du weißt nicht, was zu tun ist, irrst in den Gebieten umher und erhältst kaum Hilfen. Das kann der Landwirtschafts-Simulator 2013 sehr viel viel besser. Einzig bei der Grafik kann das Spiel punkten. Hast du einen extrem schnellen und aktuellen Computer, sieht das Gebotene fantastisch aus. Nur was bringt das, wenn der Rest nicht funktioniert? Nicht einmal der Mehrspielermodus will klappen.

Fazit

Finger weg! Zumindest in der jetzigen Form ist der Agrar-Simulator 2013 kein Freude für angehende PC-Bauern. Zwar kannst du auch hier säen, düngen, ernten oder dich um deine Tiere (Kühe, Schafe, Bullen, Hühner) kümmern, nur macht das alles keinen echten Sinn. Dir wird keine Abwechslung geboten. Schnell stellen sich Langeweile und Ärger ein. Ärger deshalb, weil es viele kleine Probleme gibt, die zu Abstürzen führen oder dich im Spiel nicht voranschreiten lassen. Wenn du gerne Landwirt werden möchtest, dann entscheide dich am besten für das Konkurrenz-Spiel Landwirtschafts-Simulator 2013.

  • Tolle Grafik (wenn du einen schnellen Computer hast)
  • Zahlreiche Tutorials für den Einstieg
  • Über 100 original Traktoren und Maschinen bekannter Hersteller
  • Drei verschiedene Regionen

  • Probleme nach dem ersten Start (Aktualisierung nötig)
  • Sporadische Abstürze
  • Viele Logikfehler und Schwierigkeiten beim Spielen
  • Kein konkreter Sinn
  • Keine nennenswerte Abwechslung
  • In jedem Bereich schlechter als der Landwirtschafts-Simulator 2013

Agrar-Simulator 2013 kaufen

>> Agar-Simulator 2013 bei Amazon bestellen
>> Agrar-Simulator 2013 bei Gamesload kaufen und sofort downloaden

Magst du den Beitrag teilen?Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on LinkedIn

Tutorial ist die englische Bezeichnung für eine erklärende Spiel-Einleitung, die es mittlerweile bei fast allen Spielen gibt. In Tutorials lernst du die Bedienung und das grundlegende Spielprinzip.

3 Kommentare

  1. Micha am

    Ich habe mir das Spiel gestern geholt als Abwechslung zum Landwirtschaftssimulatur 2013.Erst habe ich es auf den einen etwas älteren Laptop geladen was schon ziemlich lange gedauert hat und dann auf nen zweiten Laptop geladen.Auf beiden dauert das laden erstmal ziemlich lange und dann ist das Spielen unmöglich weil das Spiel nur am ruckeln ist,den Mauszeiger bekommst gerade so wieder auf beenden.Erst dachte ich das es an der Grafikkarte oder an den Einstellungen liegt,aber nach googeln und lesen war ich ziemlich enttäuscht das man so ne Sch…. was nich ausgereift ist an den Mensch bringt,und das ich vor dem Spielen noch extra was installieren muss is die OberFrechheit,hallo,ich habe ein Produkt gekauft und sollte funktionieren…Ich kann auch nich zu nem Kunden fahren,ne Türe oder Fenster einbauen und danach hinterher sagen,wenn das richtig funktionieren soll brauchen sie noch paar gescheite Scharniere.Ist echt eine Frechheit sowas anzubieten…Ich werde den moregn wieder zu Mediamarkt schaffen und bleibe bei meinem LS 2013.War mir mal wieder eine Lehre gewesen ohne sich vorher zu informieren nichts wieder zu kaufen.Freut man sich und wird so dermassen in Arsch getreten…

    Antworten
  2. Jürgen am

    Ja, Micha, das ist wahrlich SEHR ärgerlich!!
    Hättest du unseren Test vorher gelesen, wärst du um einen Schaden ärmer 😉

    Antworten

Kommentar schreiben